Herbst / Momiji

Startseite/Tag:Herbst / Momiji

Tofukuji Tempel in Kyoto

2017-03-20T17:02:54+00:00 18. Januar 2016|Thema: Die Großen in Kyoto, Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Der Tofukuji-Tempel im Südosten von Kyoto liegt zwar etwas abgelegen, das tut diesem Schwergewicht unter den Sehenswürdigkeiten aber keinen Abbruch. Jährlich lockt der Tempel unzählige Besucher an, die seine Gärten und Landschaften betrachten wollen und ja, davon gibt es nicht wenige und gehören sicherlich ins obere Drittel jedes Rankings. Der wahre Ansturm auf den Tofukuji findet aber im Herbst statt, wenn die Bäume sich in ein rot- und orangegefärbtes Blättermeer verwandeln. Und selbst wenn das immer noch nicht reicht, dann gibt es noch die zahlreichen Subtempel. Warum der Tofukuji immer einen Besuch wert ist und nicht umsonst zu den Großen in Kyoto gehört.

Japan-Kyoto Wertung

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kyoto Top 10 Sehenswürdigkeiten im Herbst

2016-11-01T17:33:26+00:00 14. November 2014|Thema: Sehenswürdigkeiten|Tags: , , |Regionen: , , , |

Kyoto kann ein Dschungel sein, was Sehenswürdigkeiten betrifft. Die Frage „Was lohnt sich anzuschauen?“ kann man leicht mit „Alles!“ beantworten, aber dafür hat man leider keine Zeit. Im Herbst kommt dann zusätzlich noch die Frage dazu, wo man am besten die prächtige Herbstlaubfärbung namens Momiji genießen kann. Hier eine Auswahl.

Sicht auf den Moosgarten von Rurikoin im Herbst

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Vorgeschmack auf die Herbstlaubfärbung 2013 in Kyoto

2016-11-01T17:33:29+00:00 7. November 2013|Thema: Sehenswürdigkeiten|Tags: |Regionen: , , , |

Jedes Jahr im November verwandelt sich Japan in ein Blättermeer aus orangenen, roten und braunen Farbtönen, die jung und alt gleichermaßen begeistern. Das im Ausland unter dem Begriff momiji bekannte Spektakel kann man besonders in Kyoto bewundern, in seinen zahlreichen Tempeln und Schreinen.

Der Begriff momiji meint eigentlich den japanischen Fächer-Ahornbaum. Der Begriff für die Herbstlaubfärbung im Allgemeinen lautet kōyō. Das Kanji ist aber dasselbe: 紅葉

Freuen wir uns auf das alljährliche momijigari!

Rurikoin momiji

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Die vielen Gesichter von Kyoto: Tofukuji im Herbst und im Winter

2017-02-08T00:24:41+00:00 16. März 2012|Thema: Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , |Regionen: , , , , |

Wer sich überlegt, nach Kyoto zu gehen – was übrigens eine sehr gute Überlegung ist! – der sollte sich auch unbedingt über die Jahreszeit Gedanken machen. Kyoto ist nicht immer gleich Kyoto, welches man aus Bilderbüchern kennt. Die zwei herausragendsten Zeiten, die man in Kyoto verbringen kann sind die Kirschblüten Anfang April und die Herbstlaubfärbung Ende November. Auch wenn Kyoto zu diesen zwei Zeiten atemberaubend sein kann, so sollte man doch beachten dass dies auch an der Menge der Touristen liegen kann, warum man keinen Atem mehr bekommt.

Dass es auch Zeiten geben kann, in der Kyoto nicht in seiner Pracht erstrahlt, möchte ich mit zwei Bildern des Tempels Tofukuji (東福寺) darstellen.

Tofukuji Temple, Kyoto

Tofokuji während der Herbstlaubfärbung, 30. November 2011

IMG_5452

Tofukuji im Winter/Frühjahr, 27. Februar 2012

Deutlicher Unterschied, nicht wahr?

Alle Bilder

Alle Bilder vom Tofukuji auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Noch mehr Momiji-Madness! Tofukuji-Momiji-Madness!

2017-02-08T00:24:41+00:00 3. Dezember 2011|Thema: Sehenswürdigkeiten|Tags: , |Regionen: , , , , |

Ja, es hört einfach nicht auf.

Ein paar Orte sind einfach berühmt für ihre Momiji, wie zum Beispiel der Rurikoin-Tempel im Norden von Kyoto.

Direkt in Kyoto, bzw. im südlichen Teil, ist vor allem der Tofukuji (東福寺) für sein rot-gelbes Blättermeer bekannt. Zu recht! Auch wenn das leider bedeutet, dass man sich diesen Anblick mit sehr vielen Touristen teilen muss. Sehr vielen…

Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto
Tofukuji Temple, Kyoto

Und zur Abwechslung auch mal ein Video:

Und als noch ein paar Bilder!

Einer der Eingänge zum alten Kaiserpalast.

IMG_3687
IMG_3692

Eingang zum Schrein Nashinoki Jinja.

IMG_3708
Entry area of Nashinoki Shrine, Kyoto

PS: Der Schrein Nashinoki Jinja hat endlich ein neues Wasserbecken für seinen Somei-Brunnen!

Alle Bilder

Alle Bilder Herbstfärbung Momiji / 紅葉 auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tempel Rurikoin in Yase: Reise in den Norden von Kyoto, Teil 2

2017-02-25T18:45:41+00:00 2. Dezember 2011|Thema: Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , , , |Regionen: , , , , |

Wenn es um bekannte Orte geht, wo man am besten die Herbstlaubfärbung in Kyoto bewundern kann, dauert es meist nicht lange, bis der Name Rurikoin fällt. Etwas nördlich von Kyoto im Gebiet Yase findet sich am Fuße des Berges Hieizan ein Ort, der den Herbst wie ein Gemälde aussehen lässt.
(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Reise in den Norden von Kyoto, Teil 1: Sanzenin in Ohara (28.11.)

2017-02-08T00:01:34+00:00 1. Dezember 2011|Thema: Fotografie, Japanischer Tee, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , , , |Regionen: , , , , |

Etwas nördlich von Kyoto gibt es zwei Tempel, die im Herbst sehr bekannt für ihre Herbstfärbung sind. So bekannt, dass der Strom an Touristen gigantisch ist. Selbst unter der Woche ist die Schar an Rentnern erdrückend!

Mit dem Tagesticket des Kyotoer Touristenverbandes ging es mit der Buslinie 17 Richtung  Endstation Ohara (大原), was ungefähr 40 Minuten dauerte. Nach einem kurzen Kampf durch die Souvenirstraße standen wir dann endlich vor dem ersten Tagesziel, dem Sanzenin (三千院). Google Maps Location.

IMG_3318

Innengarten

IMG_3333
IMG_3344
IMG_3346
IMG_3349
IMG_3362
IMG_3369

Im großen Garten stehen zahlreiche kleine Steinfiguren, mit denen Sanzenin auch gerne Werbung macht.

IMG_3385
IMG_3387
IMG_3388

Wobei zwei Figuren ganz weit hinten ein besseres Motiv abgaben.

IMG_3463
IMG_3455

Eine der zahlreichen Möglichkeiten, Geld zu spenden.

IMG_3392

Tausende kleine Buddhastatuen für Verstorbene.

IMG_3412

Hauptziel waren natürlich Momiji-Bilder. Hier ein HDR-Bild.

Sanzenin (Ohara)
IMG_3466

Aber der Matcha war auch gut!

IMG_3415
IMG_3418

Herbstblatt und Sugikoke-Moos, perfekte Mischung!

IMG_3424

Reise in den Norden von Kyoto, Teil 2: Rurikoin in Yase (28.11.)

Alle Bilder

Alle Bilder vom Sanzenin auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Momiji – die Zeit der Herbstlaubfärbung

2016-11-01T17:33:36+00:00 23. November 2011|Thema: Fotografie, Sonstiges, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , |Regionen: , , , |

Es gibt zwei Zeiten im Jahr, in dem die Japaner wegen der Natur verrückt spielen. Ausnahmsweise nicht wegen Paarungsverhalten. Zunächst im März/April, wenn die Kirschblüten blühen (und alles mit hässlichen blauen Folien zugekleistert wird). Die zweite Zeitspanne bezieht sich jetzt auf die folgenden zwei Wochen – wenn die Momiji (紅葉) „blühen“.

Momiji bezieht sich auf die japanischen Ahornbäume, kann aber auch allgemein für die ausgeprägte Herbstlaubfärbung in Japan herhalten. Auf jeden Fall sind die Japaner ganz verrückt danach, wenn sich Kyoto in ein rotes Meer verwandelt und normalerweise ruhige Tempel und Schreine aufgrund ihrer vielen Momiji wieder einem Massenansturm standhalten müssen.

…auch von mir werden sicherlich noch mehr Bilder folgen.

IMG_3056
IMG_3069

HDR-Bild

Kyoto Gyoen Gosho

Nicht rot, aber trotzdem schöne Färbung

IMG_3075

Alle Bilder

Alle Bilder Momiji auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Momiji-Tanz am Kamigamo-Schrein (10. September)

2016-11-01T17:33:38+00:00 11. September 2011|Thema: Japanische Feste, Sehenswürdigkeiten|Tags: , , |Regionen: , , , |

Der Sommer geht langsam zu Ende und es kommt die Jahreszeit, von der viele sagen, es sei die schönste Jahreszeit in Japan: der Herbst.
Geprägt wird der Herbst vom Begriff momiji (紅葉), rotes Herbstlaub, wenn viele Orte in ein rotes Blättermeer getaucht werden. Auch wenn es noch etwas dauern wird, bis man das rote Herbstlaub sehen kann, stimmen sich zwei Gruppen von Tänzern und Sängern am 10. September ab 20 Uhr am Kamigamo-Schrein (上賀茂神社) für dieses Spektakel ein – mit dem Momiji-Tanz (紅葉音頭大踊り).

Momiji-Tanz am Kamigamo-Schrein(38)

Eine Gruppe ist dabei vom Kamigamo-Schrein, auf dessen Gelände der Tanz stattfindet. Die andere Gruppe wird vom „Schwester-Schrein“ Shimogamo (下賀茂神社) entsandt. Sofern man den nicht ganz so komplizierten Tanz beherrscht, kann man selber am Tanz teilnehmen. Die offiziellen Tänzer haben einen Yukata mit Schürze an und haben die Ärmel hochgekrempelt. Der Tanz wurde ursprünglich im alten Kaiserpalast von Kyoto (御所) vorgeführt – was mir persönlich viel angenehmer gewesen wäre, liegt dieser doch um die Ecke bei mir.

Momiji-Tanz am Kamigamo-Schrein(9)

Zugegeben, ein wirklich faszinierendes Fest war es nun nicht gerade und auch die gesangstechnische Leistung war nicht durchgehend über alle Zweifel erhaben…

Bis 1:19 Kamigamo-Gruppe; Danach Shimogamo-Gruppe.

…der Kamigamo-Schrein ist normal auch nicht gerade um die Ecke….

Momiji-Tanz am Kamigamo-Schrein(24)

…ok, nicht gerade wenig Negativpunkte, deswegen möchte ich es so zusammenfassen: es ist ganz interessant, sich den Tanz anzuschauen, aber wenn man es nicht tut, hat man auch nichts verpasst.

Ach ja, und da es sehr dunkel war, sind die meisten Bilder mal mehr, mal weniger absichtlich verschwommen.

Alle Bilder

Alle Bilder vom Momiji-Tanz auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten