Rozanji-Tempel in Kyoto – Heimat des Genji-Monogatari

Der Rozanji Tempel ist eng mit der Entstehungsgeschichte der berühmten Erzählung Genji-Monogatari verbunden. Heute werden hier keine Bücher mehr geschrieben, sondern es darf ein schöner Garten bewundert werden. Schriftlich wird es nur noch, wenn man Sutren kopieren möchte. Und auch bei Regen lässt sich der Rozanji gut besuchen.

Über den Rozanji-Tempel

Rundgang

Schreitet man von der Straße durch das Tor, bietet sich erstmal der Anblick vom obigen Bild an. Rechts an dem Gebäude vorbei kommt zur Kasse, womit man dann auch schon fast den Garten erreicht hat. Zuvor kann man allerdings den schönen Holzboden im Flur bewundern.

Bekannt ist der Tempel vor allem dafür, dass er das Zuhause der Dame Murasaki war, welche das Genji-Monogatari geschrieben hat. Großspurig tönt die Broschüre: “[…] and it may well be proud of being the birth of literature of the world”, aber daran habe ich leichte Zweifel.

Wenn man aber den Garten sieht, kann man sich gut vorstellen, wie schön es wohl ist, hier Bestseller zu schreiben!

rozanji garten
Der einzige Besucher, der den Garten betreten durfte

Für 500 Yen Eintritt gibt es zwar etwas wenig zu sehen, speziell wenn man die Größe von Rozanji in Betracht zieht, aber zum verweilen lohnt sich Rozanji definitiv! Was vor allem auch daran liegt, dass meist nicht mehr als zwei oder drei weitere Besucher anwesend sind.

Reicht das nicht, kann man beim Verlassen des Tempels einfach über die Straße gehen und schon steht man im Nashinoki Schrein.

写経 – shakyō – Kopieren von buddhistischen Sutren

Video

Photosphere Garten

Views: Rozanji Temple, Kyoto by Christian Kaden

Setsubun im Rozanji

Am 03. Februar jeden Jahres geht es im Rozanji ordentlich zur Sache, denn die Dämonen kommen raus!

Setsubun im Mibudera- und Rozanji-Tempel

Goshuin

Informationen über die Goshuin – Ort: direkt an der Kasse

Übersicht

Bewertung

2.5 / 5

JAKYO

Rozanji-Tempel

»Kleiner, aber feiner Tempel zum Entspannen, der sich gut mit den Sehenswürdigkeiten des Gyoen-Parks kombinieren lässt.«

※ Alle Bewertungen von Japan-Kyoto

Allgemein & Preise & Öffnungszeiten

Name
Rozanji (Tempel)
Japanisch
廬山寺 | ろざんじ | rozanji
Ressourcen

500 Yen

Ganzjährige Öffnungszeit

Täglich 9:00 bis 16:00 Uhr

Andrang
Anspruch
Anreise (ÖPNV)
Empfehlungen
Buddhistische Schule
Tendai
Galerie

Features

Umgebung

Danke fürs Lesen!

Transparenzhinweis

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks, "Sponsors") enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen ° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig. Die Nutzung unterstützt den Betrieb von JAKYO und hilft dabei, das Angebot kostenlos zugänglich zu erhalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Hanna
Gast

Lieber Christian,

ein sehr schönes Blog! Ich bin froh es gefunden zu haben. An Rozanji war ich seit meinem ersten Jahr in Kyoto (und Japan überhaupt) nicht, und dann war ich da zum Setsubun als es viele Leute dort gab . Den schönen Garten habe ich also nicht gesehen. Aber als ich Genji Monogatari im Titel gesehen habe, musste ich erst an Ishiyama-dera in Ootsu denken. (Warst Du schon einmal dort? Es ist auch sehr zu empfehlen.) Ich glaube ich muss nach Rozanji an der nächsten Kyoto Reise. Danke!

Warme Grüße,

Hanna