[extoc headers=“2″]

Der Nashinoki Schrein (梨木神社) im Herzen von Kyoto und direkt an der Ostseite des ehemaligen Kaiserpalasts ist ein Schrein, den ich fast wöchentlich besuche (Stichwort Wasser). Veränderungen am Schrein fallen mir hier deswegen besonders deutlich auf und es ist erstaunlich, wie der Nashinoki Schrein seit 2010 jährlich sein Erscheinungsbild verändert. Meiner Meinung nach wandelt sich das Erscheinungsbild zwar nicht zum Besseren, aber zum Glück kann man auch nicht wirklich von hässlich reden.

Im Folgenden möchte ich versuchen, ein paar Veränderungen zu veranschaulichen.

Nashinoki

Drei Veränderungen stechen dabei deutlich ins Auge:

  1. Kahlschlag bei den Pflanzen
  2. Der Boden um die Bühne herum
  3. Renovierung der Gebäude (speziell Dächer) im inneren Schreinbereich (Bühne und inneres Heiligtum)

Dass der Schrein vor der Quelle im Herbst 2011 ausgetauscht wurde, ist mir zwar auch deutlich ins Auge gesprungen, hat aber wenig Einfluss auf das Gesamtbild des Schreins.

Hauptgang

2010

Nashinoki Shrine in Kyoto, 2010

2013

Nashinoki Shrine 2013

Bühnenbereich

2010

Nashinoki Shrine in Kyoto, 2010

2011

Nashinoki Shrine in Kyoto, 2011

Heiligtum

2010

Nashinoki Shrine in Kyoto, 2010

2011

Nashinoki Shrine in Kyoto, 2011

Alle Bilder Nashinoki Schrein 2010-2013

2010

2011

2013

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten