Über den Anrakuji Tempel gibt es nicht viel sagen, daher wird der Artikel auch ziemlich kurz. Anrakuji liegt nicht direkt am Philosophenweg, aber trotzdem noch so nahe, dass man ihn als Teil des Weges bezeichnen kann. Bis auf bestimmte Zeiten, meist nur im Herbst, ist der Anrakuji frei und kostenlos begehbar. Nach dem Eingangstor findet man sich in einen kleinen Garten wieder, weiter hinten gibt es noch ein kleines Café und einen Friedhof. Alternativ wird Anrakuji auch als matsumushi suzumushi dera (松虫鈴虫寺) bezeichnet. Das wars dann auch schon wieder.

Alle Artikel Philosophenweg

anrakuji

…was aber niemanden daran hindert, hier noch ein paar Impressionen zu hinterlassen.

Im Haus, dessen Eingang etwas weiter hinten im Garten befindet, scheint man bei wärmeren Temperaturen den Tempel noch mehr genießen zu können. Zumindest vermittelt das die Innenansicht bei Google Maps Street View.

Photosphere

Alle Bilder Anrakuji

FLICKRGOOGLE+

Weiterführende Informationen Anrakuji

Besucht am03. April 2014
SchreibweisenVereinfacht: anrakuji
Hepburn (modifiziert): anrakuji
Kanji und Kana: 安楽寺(あんらくじ)
Webseitehttp://anrakuji-kyoto.com/ (japanisch)
Wikipediahttp://ja.wikipedia.org/wiki/… (japanisch)
Eintrittfrei, außer im Herbst (500 Yen)
Öffnungszeiten~9 bis ~16:30 Uhr
OrtGoogle Maps
Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten