Enkoji Tempel in Kyoto

京都市 圓光寺

Japan-Kyoto » Japan Blog » Enkoji Tempel in Kyoto

Enkoji Tempel in Kyoto

Anzeige

Mit dem Tempel Enkoji befindet sich im nord-östlichen Kyoto eine wahre Perle zum Bestaunen und Entspannen. Die etwas abgelegene Lage macht die Anreise zwar etwas beschwerlicher, den Besuch dafür im gleichen Maße befriedigender. Wer abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sein möchte, ist beim Enkoji sehr gut aufgehoben, nicht zuletzt wegen der interessanten Nachbarschaft wie dem Tempel Shisendo und Konpukuji sowie dem Teehaus Nobotokean.

Japan-Kyoto Wertung

Impressionen Enkoji

Der Enkoji hat so einiges zu bieten. Man betritt ihn aus westlicher Richtung und folgt zunächst einen kleinen Pfad, an dessen Ende ein kleiner Aufstieg wartet. Oben kommt man an einem Karesansui raus, der an ein kleines Museum anschließt. Hinter dem Steingarten kann man sich nun entscheiden, ob man sich Richtung Norden zu den Gebäuden wenden möchte, oder zuerst durch den Garten im Süden schlendern.

Im südlichen Areal befindet sich ein kleiner Hain mit Teich, der direkt an einen Bambus-Hain anschließt. Das ist auch der Bereich, der direkt vom Teehaus Nobotokean zu sehen ist, welches sich auf einen kleinen Hügel direkt weiter südlich befindet – und das man entweder direkt davor oder danach zusammen mit dem Tempel Shisendo besuchen sollte.

Das nördliche Areal besteht aus Tempelgebäuden, wo sich ein großer Tatami-Raum mit Blick auf den Garten befindet. Hier im Tatami-Raum kann man auch einen Blick auf das Teezimmer werfen. Am Eingang zu diesen Gebäuden befindet sich ein Wasserbecken, in dessen Fuß sich das Suikinkutsu des Tempels versteckt.

Im Osten befindet sich weiterhin ein Friedhof und ein Aufstieg auf den Hügel, von dem aus man einen schönen Blick über den Enkoji selbst sowie Teile von Kyoto hat.

Westlicher Bereich: Eingang und Karesansui

Eingangsbereich Enkonji

Eingangsbereich Enkoji

Karesansui – Steingarten

Südlicher Bereich: Wald- und Bambus-Hain

Teich im Wald-Hain

Im Bambus-Hain, den man auch vom benachbarten Teehaus Nobotokean sehen kann

Anzeige

Nördlicher Bereich: Tempelgebäude, Tatami-Raum mit Blick auf den Garten

Wasserbecken am Eingang, in dessen Fuß sich das Suikinkutsu versteckt

Enkoji

Blick auf den Garten

Teezimmer des Enkoji

Teezimmer des Enkoji

Östlicher Bereich: Friedhof und Aufstieg zum Hügel

Aussicht auf den Enkoji über Kyoto bis hin zu den Hügel von Arashiyama im Westen

Empfohlen mit

Nobotokean-Teehaus
  • Tempel Shisendo (folgt)
  • Tempel Konpukuji (folgt)

Infos und Wertung

Wunderschöner Tempel, der etwas abseits der Touristenströme liegt.

Besucht am
24. April 2016
Empfohlene Besuchszeit
Frühling bis Herbst
Zeitaufwand
Mittel (20 bis 40 Minuten)
Lädt zum Verweilen ein
Eintritt
Öffnungszeiten
500 Yen
Täglich, 9 bis 17 Uhr
Infos: Enkouji.jp/maps.html (englisch)
Webseite
Adresse
Schreibweisen
enkōji
圓光寺
えんこうじ
Weitere Namen
瑞巌山 | zuigansan | Bergname
Buddhistische Schule
Rinzai Nanzenji
Denkmäler

Wichtige Kulturgüter | 重要文化財 jūyō bunkazai

  • Verschiedene Bilder
Weitere Infos
Wikipedia (mehrsprachig)

Außerhalb der Herbstsaison wenig Besucherandrang
Prima Tempel zum genießen und entspannen
…vor allem dank Tatami-Raum mit Blick auf den Garten

Etwas abseits gelegen

Alle Bewertungen von Japan-Kyoto

Enkoji-Tempel (Kyoto)
4.5 / 5 Japan-Kyoto
Wertung
JaTeezimmer/-haus?
EingeschränktRegentauglich?
JaMomiji
Tatami-Raum mit GartenblickAusruhmöglichkeit?
NeinMatcha trinken?

Beiträge aus der Umgebung

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz