Kendo/2018: Alljapanische Polizistenmeisterschaft

Nishimura trifft den entscheidenen Men gegen Uchimura ©Let's Kendo

Die Alljapanische Polizistenmeisterschaft 2018 markiert das Ende des Turniermonats September, der dieses Jahr dank der 17. Weltmeisterschaft noch vollgepackter war und den Kämpfern einiges abverlangt haben muss.

Bei den Männern ergänzte Nishimura seine Siegesserie um eine weitere Goldmedaille, bei den Frauen setzte sich die Weltmeisterin Matsumoto Mizuki durch.

Nishimura trifft den entscheidenen Men gegen Uchimura ©Let’s Kendo
↓ Werbung / Affiliate-Link ↓
-->

Zusammenfassung

  • Was?
    • Alljapanische Polizistenmeisterschaft 2018
      H30全国警察剣道選手権大会
      All Japan Police Championship
  • Wann?
    • 25. September 2018
  • Wo?
    • Tokyo, Nippon Budokan
      東京都日本武道館
  • Podium Männer
    1. Nishimura (Kumamoto)
    2. Uchimura (Tokyo)
    3. Tsuchitani (Osaka)
      Abematsu (Saitama)
  • Podium Frauen
    1. Matsumoto Mizuki (Kanagawa)
    2. Yamamoto Haruko (Osaka)
    3. Toyomaru (Osaka)
      Yamamoto Mariko (Osaka)

Der Wettkampfmodus der Polizistenmeisterschaft bestand aus Ippon-Shobu-Kämpfen, die zeitlich unbegrenzt waren.

Ergebnisse

Männer

Uchimura scheint wirklich unverwüstlich zu sein, schon wieder im Finale eines Alljapanischen Turniers! Noch dazu in einer Neuauflage des Finalkampfs von der letztjährigen 65. Alljapanischen Meisterschaft 2017. Und auch dieses Mal gewann zweifache alljapanische Meister Nishimura gegen den dreifachen Titelträger Uchimura.

Für Ando, der kurz davor auf der 17. Weltmeisterschaft in Südkorea Weltmeister geworden ist, hat es leider nur zu den Best 8 gereicht.

v.l.n.r.: Nishimura, Uchimura, Abematsu, Tsuchitani ©Let’s Kendo

Podium

  1. Nishimura (Kumamoto)
    西村 (熊本)
  2. Uchimura (Tokyo, Polizeipräsidium)
    内村 (警視庁)
  3. Abematsu (Saitama)
    棈松 (埼玉)
    Tsuchitani (Osaka)
    土谷 (大阪)

Best 8

  • Ando (Hokkaido)
    安藤 (北海道)
  • Shimatsu (Chiba)
    嶌津 (千葉)
  • Matsuzaki  (Miyazaki)
    松﨑 (宮崎)
  • Yamanaka (Tokyo, Palastwache)
    山中 (皇宮)

Frauen

Deutlich besser als Ando hat die aktuelle Weltmeisterin Matsumoto Mizuki abgeschnitten. Bei den Frauen hätte Osaka zwar fast das komplette Podium für sich beansprucht, aber Matsumoto aus Kanagawa verhinderte diese Dominanz und verwehrte Osaka zudem auch die Goldmedaille. Nach dem Weltmeistertitel in Südkorea holte sie sich nun auch den Polizeititel.

Takahashi, die nur zwei Tage zuvor Alljapanische Meisterin wurde, schaffte es hier leider nur bis ins Achtelfinale und damit unter die Best 16.

v.l.n.r.: Matsumoto, Yamamoto (H), Toyomaru, Yamamoto (M) ©Let’s Kendo

Podium

  1. Matsumoto Mizuki (Kanagawa)
    松本 弥月 (神奈川)
  2. Yamamoto Haruko (Osaka)
    山本 遥子 (大阪)
  3. Toyomaru (Osaka)
    豊丸 (大阪)
    Yamamoto Mariko (Osaka)
    山本 真理子 (大阪)

Best 8

  • Yamazaki (Osaka)
    山崎 (大阪)
  • Fukugawa  (Chiba)
    福川 (千葉)
  • Takauma (Tokyo, Polizeipräsidium)
    高馬 (警視庁)
  • Watanabe (Kumamoto)
    渡邊 (熊本)

Videos

Finalkampf Männer: Nishimura vs Uchimura

Finalkampf Frauen: Yamamoto (Haruko) vs Matsumoto

↓ Werbung / Affiliate-Link ↓

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks) enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig, unterstützen den Betrieb von Japan-Kyoto aber deutlich. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Mit der Verwendung des Kommentarfelds erklärst du dich bereit, dass Japan-Kyoto deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung speichert (Email, IP-Adresse und weitere eingegeben Daten).

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.