Das Aoi Matsuri (mehr Umzug als Fest) findet jährlich am 15. Mai in Kyoto statt. Es gibt aber auch Ausnahmen: 2012 wurde der Umzug wegen Regen um einen Tag nach hinten verschoben und fand daher am 16. Mai statt. Das Aoi Matsuri gilt als eines der drei Hauptfeste von Kyoto, neben dem Jidai Matsuri (時代祭) und dem Gion Matsuri (祇園祭).

Das Aoi Matsuri ist eine Prozession vom ehemaligen Kaiserpalast Kyotos über den Shimogamo-Schrein zum Kamigamo-Schrein. Die Prozession fand erstmal im frühen japanischen Altertum statt, als mehrere schlechte Ernten aufeinander folgten und Epidemien im Volk grassierten. Um die Götter zu beruhigen, wurde daraufhin die Prozession veranstaltet, um Opfergaben vom Palast zu den Schreinen zu bringen. Die Teilnehmer der Prozession tragen heute Kleidung aus der Heian-Zeit (794 – 1185).

Auf Videos habe ich dieses Mal verzichtet – wer dennoch ein paar bewegte Bilder sehen möchte, kann sich dieses Video anschauen oder gar jenes!

PS: Eine gute Karte vom Verlauf der Prozession kann man hier auf Google Maps finden.

Bilder

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten