Der Kumano Hayatama Taisha Schrein ist mit u.a. dem Kumano Nachi Taisha und Kumano Hongu Taisha als Teil der kumano sanzan zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden. Könnte man aufgrund seiner bescheidenen Größe aber nicht gleich vermuten.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

kumano hayatama taisha schrein

Übersicht

Der Kumano Hayatama Taisha Schrein besteht eigentlich nur aus einem etwas langgezogenen Eingang und dem Hauptbereich. Alles schön rot hier, aber auch schnell alles gesehen.

Eingangstor

Schreingebäude im Hauptbereich

Das Hauptgebäude des Schreins

Schön anzusehen ist (wie fast immer) die Dachkonstruktionen, die hier sehr dem Ise Schrein ähneln.

Der nahe gelegene Kamikura Schrein ist übrigens ein Nebenschrein vom Kumano Hayatama Taisha Schrein. Daher bekommt man das Goshuin vom Kamikura Schrein ebenfalls hier.

Am Kumano Hayatama Taisha Schrein ist mir auch zum ersten Mal der „heilige Parkplatz“ aufgefallen. Dies ist ein kleiner Bereich, der mit Strohseilen umgrenzt ist und Platz genug für ein Auto bietet. Kauft man sich nun ein Auto, kann man damit zum Schrein fahren und in einer Zeremonie vor Gefahren schützen lassen. Gegen eine ordentliche Gebühr versteht sich, göttlicher Schutz ist nicht billig.

Photosphere Kumano Hayatama Taisha

Views: Kumano Hayatama Taisha Shrine at Shingu, Wakayama, Japan. by Christian Kaden

Goshuin

Informationen über die Goshuin

Alle Bilder

FLICKRGOOGLE+

Weiterführende Informationen

Besucht am25. April 2014
SchreibweisenRomaji: kumano hayatama taisha
Kanji und Kana: 熊野速玉大社(くまのはやたまたいしゃ)
Webseitehttp://www.kumanokaido.com/hayatama/ (japanisch)
Wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Kumano_Hayatama-Taisha (mehrsprachig)
Eintrittfrei
Öffnungszeitenfrei zugänglich
OrtGoogle Maps
Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten