Der Kumano Hongu Taisha Schrein gilt als der heiligste Kumano-Schrein und ist gleichzeitig auch der Hauptschrein von über 3000 Kumano-Schreinen in ganz Japan. In Kyoto befindet sich der Kumano-Schrein an der Ecke Higashi Oji Dori und Marutamachi, in der Nähe vom Butokuden und Heian-Schrein.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

Übersicht

Bis 1889 lag der Kumano Hongu Taisha nicht auf dem Hügel, wo er jetzt steht, sondern unten an der Sandbank am Fluss Kumano. Dort steht heute nur noch das große Torii. Nach einer schweren Flut wurde der Schrein aber 1891 auf den Hügel verlegt. Am Fuße des Hügels wird man auch erstmal von einem großen Banner mit der dreibeinigen Yatagarasu-Krähe begrüßt.

Dann stehen wieder viele Treppen an…

…bevor man dann das Temizuya erreicht…

…und schließlich den Hauptbereich des Schreins. Vor dem Eintreten kann man noch Erinnerungsphotos in historischen Kostümen machen lassen.

Der Schrein selber besticht wie der Kumano Hayatama Taisha nicht durch seine Größe, aber durch seine Schönheit.

Photosphere Kumano Hongu Taisha

Views: Kumano Hongu Taisha, Wakayama. by Christian Kaden

Goshuin

Informationen über die Goshuin

Alle Bilder

FLICKRGOOGLE+

Weiterführende Informationen

Besucht am25. April 2014
SchreibweisenRomaji: kumano hongu taisha / kumano hongū taisha
Kanji und Kana: 熊野本宮大社(くまのほんぐうたいしゃ)
Webseitehttp://www.hongutaisha.jp/ (japanisch)
Wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Kumano_Hong%C5%AB-Taisha (mehrsprachig)
Eintrittfrei
Öffnungszeitenfrei zugänglich
OrtGoogle Maps
Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten