Der große Wasserfall von Nachi wird gerne mal als höchster Wasserfall von Japan angepriesen – ist er nur nicht. Was aber noch lange keinen Grund darstellt, den Wasserfall nicht zu besuchen. Zusammen mit den zwei Wasserfällen von Kegon und Fukuroda listet man den Nachi Wasserfall als „Die drei schönsten Wasserfälle von Japan“.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

nachi no otaki wasserfall

Übersicht

Hat man das Eingangstor erspäht, gilt es zunächst noch, eine längere Treppe hinter sich zu bringen.

Nachi Wasserfall

Aber man sieht schon relativ schnell den Schreinbereich.

Ein kurzer Blick zurück, was man soeben gemeistert hat.

Aber wir sind ja wegen dem Wasserfall hier, nicht wegen den Treppen. Und den sieht man nun auch gut.

Nahaufnahme vom Wasserfall

Gleichzeitig befinden wir uns auf Schreinboden des Hiro Schrein (飛瀧神社). An diesen muss man auch Wegzoll entrichten, möchte man auf eine höhere gelegene Aussichtsplattform gelangen. Hinter dieser Bezahlschranke gibt es auch eine Quelle, deren Wasser das eigene Leben verlängern soll.

„Lebensverlängerndes Drachenwasser“

Zum probieren gibt es für 100 Yen direkt daneben kleine Schälchen zu kaufen.

Ob das Wasser nun lebensverlängernd ist, darüber lässt sich streiten. Geschmacklich ist es aber erste Klasse, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Photosphere: Hiro Schrein

Views: Nachi Waterfall, Hiro Shrine, Wakayama. by Christian Kaden

Photosphere: Aussichtsplattform

Views: Nachi Waterfall, Wakayama. by Christian Kaden

Erdrutsch

Leider gibt es einen großen Wermutstropfen. 2011 gab es hier einen großen Erdrutsch, der glücklicherweise den Wasserfall und den Schrein verschont hat. Dafür kann man aber nicht mehr näher an den Wasserfall, wie es früher üblich war.

Goshuin

Informationen über die Goshuin

Goshuin Hiro Schrein – Nachi Wasserfall

Alle Bilder

FLICKRGOOGLE+

Weiterführende Informationen

Besucht am24. April 2014
SchreibweisenRomaji: nachi no otaki / nachi no ōtaki
Kanji und Kana: 那智大滝(なちのおおたき)
Webseitehttp://www.nachikan.jp/en/ (japanisch und englisch)
Wikipediahttp://en.wikipedia.org/wiki/Nachi_Falls (mehrsprachig)
EintrittAussichtsplattform: 300 Yen (muss man aber nicht)
Öffnungszeiten6 bis 16:30 Uhr
OrtGoogle Maps

 

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten