Naturgemäß stellen sich viele Reisende diese Frage: Man ist gerade in auf dem Kansai International Airport (KIX) gelandet, aber wie komme ich jetzt vom Flughafen in Osaka nach Kyoto zum Hauptbahnhof weiter? Ein paar Vorschläge.

Übersicht Preise

Sortiert von günstig (oben) nach teuer (unten)

  1. Bahn ICOCA & Haruka Kombiticket
    1. IC-Karte bereits vorhanden: 1600 Yen
    2. Ohne IC-Karte: 3600 Yen  (1600 Yen Bahnticket / 1500 Yen IC-Karte Guthaben / 500 Yen IC-Karte Pfand)
  2. Keihan-Bus: 2550 Yen
  3. Reguläres Bahnticket: 2850 Yen
  4. Shuttle Service (Großraumtaxi): Ab 3500 Yen

Bei Bus und Bahn kommen meist noch die Transportkosten direkt in Kyoto zur Unterkunft hinzu, während Shuttle Services einen direkt zur Unterkunft bringen. Nimmt man direkt in Kyoto öffentliche Verkehrsmittel zur Weiterreise, bleibt die Reise mit Bus und Bahn vom Flughafen nach Kyoto insgesamt am günstigsten. Spielt man aber mit dem Gedanken, ab Kyoto Hauptbahnhof mit dem Taxi zu fahren, kann es sich lohnen (vor allem für Alleinreisende), direkt vom Flughafen aus mit dem Shuttle Service zu fahren.

Mit der Bahn

Reisedauer: ~80 Minuten
Zwischenstops: KIXTennoji (Osaka) → Shin-Osaka → Kyoto Hbf.
Preis: ab 2850 Yen / Mit ICOCA & HARUKA Kombiticket: 1600 Yen* / Im Japan Rail Pass inklusive
Fahrzeiten: Westjr.co.jp/global/en/timetable/

*Stand: 26. März 2016. Letzte Preiserhöhung: 01. März 2016. Davor wurde einem das Kombiticket mit 1030 Yen förmlich hinterher geschmissen.

Die Bahn ist das einfachste und schnellste Mittel, um vom KIX-Flughafen in Osaka nach Kyoto zum Hauptbahnhof zu kommen. Es kann auch das günstigste Verkehrsmittel sein, sofern man das ICOCA & HARUKA Kombiticket in Anspruch nimmt – mehr dazu weiter unten. Der reguläre Preis ist mit 2850 Yen etwas teurer als die Busfahrt (2550 Yen).

Der erste Haruka-Zug fährt morgens um 6:40 Uhr vom KIX zum Kyoto Hauptbahnhof. Der letzte um 22:16 Uhr. Genaue Uhrzeiten je nach Tag kann man hier nachschlagen: Westjr.co.jp/global/en/timetable/

Der Weg von der Gepäckausgabe zur Bahnstation mag auf den ersten Blick etwas verwirrend, aber eben nur auf den ersten Blick. Nach der letzten Sicherheitsschleuse hinter dem Zoll (Empfehlung: Südausgang) bewegt man sich mittels Rolltreppe oder Fahrstuhl eine Etage höher, dort verlässt man das Gebäude und überquert die Brücke. Gegen Ende der Brücke kann man schon das Büro der JR-Bahn (siehe Bild unten) sehen, wo sich die Ticketautomaten und der Eingang zu den Bahngleisen befinden.

Wenn man dann auf den Zug wartet, unbedingt auf die Zeichen am Boden achten, um sich richtig anzustellen. Vor allem, wenn man der oder die Erste am Gleis ist.

Das Büro der Bahn, wo sich auch der Eingang zu Bahn befinden und man das ICOCA & HARUKA Kombiticket kaufen kann. Reguläre Tickets kann man links davon an den Automaten kaufen.

Einstiegspunkt für den Waggon Nr. 5 des Haruka

Einfahrt des Haruka-Zugs

Der Haruka-Zug hält zwar in Tennoji und Shin-Osaka, aber nicht an Osaka Station bzw. Umeda (=Innenstadt). Hierfür muss man auf den Kansai Airport Rapid Service zurückgreifen, der vom selben Gleis wie der Haruka abfährt.

Das ICOCA & HARUKA Kombiticket

Werbung im Zug für das mächtige Icoca-Tier

Das ICOCA & HARUKA Kombiticket stellt die günstigste Möglichkeit dar, vom Flughafen in Osaka nach Kyoto zu kommen. Für 1600 Yen bekommt man ein Ticket für den Expresszug Haruka. Allerdings bleibt es nicht bei den 1600 Yen, denn man bekommt nicht nur das Ticket. Es gibt noch eine sogenannte Smart Card oder IC-Karte mit Prepaidfunktion namens Icoca (im Kansaigebiet) dazu, mit der man fast überall kontakt- und bargeldlos zahlen kann, z.B. an Getränkeautomaten oder für öffentliche Verkehrsmittel. Die IC-Karte ist direkt mit 2000 Yen aufgeladen, wovon 500 Yen Pfand sind, die man bei Rückgabe der Karte wieder zurückbekommt. Man kann die Karte aber auch als Souvenir mit nach Hause nehmen und das nächste Mal wieder verwenden. Aufladen kann man die Karte an Bahnhöfen.

Insgesamt kostet das Kombipaket bestehend aus Icoca-IC-Karte und Haruka-Zugticket nach Kyoto 3600 Yen. Bei der Icoca-Karte kann man aus zwei Motiven auswählen, die man so sonst nicht kaufen kann: 1) Fujin & Raijin (Wind- und Donnergott) oder 2) Hello Kitty mit Osaka-Schloss.
Bleibt man lediglich maximal zwei Wochen in Kyoto, kann man sich gleich eine Rückfahrkarte online dazu reservieren. Bleibt man länger als zwei Wochen, lässt sich eine vergünstigte Fahrkarte zum Flughafen direkt am Hauptbahnhof in Kyoto kaufen – ist aber dann eben nicht online reservierbar.

Das Zugticket ist seit dem März 2016 teurer geworden, aber wenn man bereits im Besitz einer Icoca-Karte ist, kann man sich das vergünstigte Haruka-Zugticket nun einzeln dazu kaufen*. Das macht die Sache für wiederkehrende Besucher günstiger und man bekommt nicht ständig eine neue IC-Karte. Wobei die Karte mit dem Hello Kitty Motiv immer ein hervorragendes Geschenk für männliche Freunde ist ;-)

*Es ist leider nicht ersichtlich, ob es speziell eine Icoca-Karte sein muss oder ob eine IC-Karte aus anderen Regionen wie die Suica oder Kitaca auch ausreicht. Wer dazu Informationen hat, bitte ein Kommentar hinterlassen, danke!

Die Zugticket für den Haruka-Express des ICOCA & HARUKA Kombipakets

Die ICOCA-Karte mit Motiv „Wind- und Donnergott“ (Fujin & Raijin)

Mit dem Bus

Reisedauer: ~90 Minuten
Zwischenstops: KIX Terminal 1 → KIX Terminal 2 → Kyotanabe Highway → Kyoto Hbf. → weitere Stationen in Kyoto
Preis: 2550 Yen
Fahrpreise und Abfahrtszeiten

Zwischen dem Kansai International Airport und Kyoto bietet die Firma Keihan die Fahrt per Bus an. Die Fahrt dauert lediglich 10 Minuten länger, hat aber einen großen Vorteil: man gibt sein Gepäck beim Einstieg ab und muss dann während der Fahrt nicht mehr aktiv darauf aufpassen. Mit 2550 Yen ist die Busfahrt aber leider nur minimal günstiger als der reguläre Bahnpreis und deutlich teurer als der Preis des HARUKA & ICOCA Kombitickets.

Der erste Bus fährt am Flughafen morgens um 6:05 Uhr vom Terminal 2 ab, der letzte Bus fährt um 23:40 Uhr Richtung Kyoto ab. Aktuelle Fahrpreise und Abfahrtszeiten findet man auf Kate.co.jp/en/timetable/detail/KY#from.

Der Abfahrtsort ist sehr leicht zu finden. Nachdem man die letzte Sicherheitsschleuse hinter dem Zoll hinter sich gelassen hat, direkt 20 Meter weiter und das Gebäude verlassen. Man sollte sich dann schon in der Nähe der Bushaltestelle 8 befinden, von wo aus die Busse Richtung Osaka und Kyoto abfahren. Jetzt muss man nur noch darauf achten, sich in die richtige Schlange zu stellen und auf den Bus zu warten. Die Tickets werden direkt davor an einem Automaten verkauft.

Warten am Flughafen auf den Bus nach Kyoto, Haltestelle 8, Linie B

Rückreise mit dem Bus

Die Haltestellen für die Ankunft und Abfahrt am Kyoto Hauptbahnhof ist südlich des Bahnhofs (Ausgang hachijō-guchi八条口) vor dem Keihan Hotel bzw. Avanti Gebäude. Tickets zum Flughafen kann man im Gebäude am Schalter kaufen.

Während die Fahrt vom Flughafen in Osaka nach Kyoto weder mit der Bahn noch mit dem Bus größere Probleme bereitet, sieht das auf der Rückfahrt von Kyoto zum Flughafen leider etwas anders aus. Mit der Bahn läuft alles wie gehabt, aber speziell morgens sollte man die Rückfahrt mit dem Bus im voraus reservieren. Ansonsten kann es passieren, dass man vor einem voll besetzten Bus steht und man auf den nächsten warten muss.

Eingang Keihan-Hotel, direkt vor den Bushaltestellen

Bushaltestelle Richtung Kansai International Airport. 6:40 Uhr, brrr….

Bahn versus Bus: Vor- und Nachteile

Preislich ist die Bahn mit dem ICOCA & HARUKA Kombiticket unschlagbar. Wer aber keine Icoca-Karte haben möchte, ist mit dem Bus etwas günstiger dran. Wer hingegen den Japan Rail Pass hat und direkt von Tag 1 in Japan benutzen möchte, derjenige hat die Bahnfahrt schon bezahlt, denn die Fahrt im Haruka-Zug ist im Japan Rail Pass inklusive.

Der größte Unterschied macht die Gepäcksituation aus. Im Zug ist der Lagerplatz für Koffer nur sehr begrenzt und zu Stoßzeiten (sprich: morgens) auch sehr schnell voll. Steigt man hier nicht als Erster in den Zug ein, wird man das eigene Gepäck komplett bis zum Sitzplatz mitnehmen müssen. Egal wo das Gepäck letztendlich ist: im Zug muss man immer ein Auge darauf haben. Abends ist deutlich weniger los am Flughafen, was dann auch die Situation im Zug angenehmer macht.

Im Bus ist die Gepäcksituation deutlich entspannter. Man gibt seine großen Koffer beim Einstieg ab, diese werden in den Bus eingeladen und bis zum Ausstieg hat man seine Ruhe. Großer Vorteil gegenüber der Bahn.

Ein Viertel des Gepäckbereichs für den gesamten Waggon. Zu Stoßzeiten sind die Kofferplätze schnell vergeben.

Shuttle Services (Großraumtaxi)

Gleich vorab: man sollte nicht einfach rausgehen und in das erstbeste Taxi einsteigen. Mit einem regulären Taxi wäre die Fahrt nach Kyoto sündhaft teuer. Dafür gibt es zwei Taxiunternehmen, die einen speziellen Airport Shuttle Service anbieten.

MK Taxi und Yasaka Taxi bieten mit Großraumtaxis die Fahrt vom Flughafen nach Kyoto an. Die Preise und Leistungen bei beiden Unternehmen sind nahezu identisch. MK Taxi verlangt pro Fahrt pro Person 3600 Yen, Yasaka Taxi ist mit 3500 Yen geringfügig günstiger. Bei beiden ist ein großes Gepäckstück und ein Handgepäckstück inklusive. Pro zusätzliches Gepäckstück werden bei beiden Unternehmen weitere 1000 Yen fällig. Yasaka Taxi gibt auf seiner Webseite explizit an, dass Internet über WLAN im Taxi verfügbar ist.

Da man mit dem Taxi direkt vor dem Zielort abgesetzt wird, ist das sicherlich die bequemste Anreise. Leider ist das auch die teuerste und längste Anreise mit 2,5h bis 3h Fahrzeit, da man in den Großraumtaxis nicht alleine fährt und es daher etwas dauern kann, bis alle Fahrgäste abgesetzt sind.

Webseite:
MK Taxi | Yasaka Taxi

Auf KyotoStation.com in Englisch

Traveling Between Kyoto and Kansai International Airport


Was habt ihr Leser an Erfahrungen gemacht, wenn es darum geht, vom Kansai International Airport nach Kyoto zu kommen?

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten