Exkursion zur Teeernte 2012, Teil 2: Kanbayashi und Fukujuen (12.05.)

Werbung / Affiliate
Unbegrenzter kostenloser Premiumversand für Millionen von Artikeln
Unbegrenztes Streaming von Filmen und Serienepisoden
30 Tage kostenlos testen
Riesige Auswahl von mehr als 40 Millionen Songs
Alle Spiele der Bundesliga, der 2. Bundesliga und des DFB-Pokals live
Unbegrenzt und ohne Werbung
30 Tage kostenlos testen

Exkursion zur Teeernte 2012

Kanbayashi Kinenkan 上林記念館

Nach Marukyu Koyama En hieß die nächste Station: das Museum von Kanbayashi.

Kanbayashi (上林) ist einer der ältesten Teeläden in Uji (wenn nicht ganz Japan) und wurde im 16. Jahrhundert gegründet. Dementsprechend gibt es auch ein Museum mit interessanten Sachen zu sehen. Der aktuelle Herr Kanbayashi des Hauses, ein freundlicher alter Herr, führte uns persönlich durch das kleine Museum und erzählte einige interessante Dinge über die Geschichte des Tees und Kanbayashi selber.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Interessant war folgender Platz:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Hier wurde früher die Qualität des Tees begutachtet. Damit man möglichst natürliches Licht erhielt, wurde das Fenster direkt in die Decke gebaut, damit das Licht direkt von der Sonne zu einer bestimmten Tageszeit durchscheinen konnte. Um das Licht nicht zu verfälschen, wurde der Holzrahmen schwarz bemalt.

Weiter ging es in einen größeren Mittelraum mit zahlreichen Ausstellungsstücken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Der oben zu sehende Teebehälter (茶壷 chatsubo) hat eine besondere Geschichte. Bis zur Meijizeit im späten 19. Jahrhundert fanden Teeprozessionen statt, mit denen Tee von Kyoto nach Tokyo transportiert wurde. Da diese Prozessionen sehr groß waren und höchste Priorität hatten, war das für die Ortschaften oder Regionen, durch die die Prozessionen kamen, ein ungeheurer Aufwand und daher sehr unbeliebt.

Der letzte Raum war dann den chatsubo und Schriftstücken gewidmet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Die Schriftstücke kamen von Toyotomi Hideyoshi persönlich!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Auf zur letzten Station: zu einem Workshop bei Fukujuen!

Fukujuen 福寿園

Um es kurz zu halten: bei Fukujuen durften wir die Seele etwas baumeln lassen und Matcha wie in alten Zeiten herstellen – mit Mühlen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Den Matcha durften wir dann auch selber trinken. Mit diesen zwei Matchas lag mein Matchakonsum dann bei sechs Tassen Matcha seit 9 Uhr (es war 15 Uhr).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Und auch hier noch ein kleines Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

http://youtu.be/J-yiYQxVles

Mit dem Wetter hatten wir übrigens sehr viel Glück!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flickr.com zu laden.

Inhalt laden

Alle Bilder

Alle Bilder von Kanbayashi auf Flickr

Alle Bilder von Fukujuen auf Flickr

Exkursion zur Teeernte 2012

Danke fürs Lesen!

Transparenzhinweis

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks, "Sponsors") enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen ° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig. Die Nutzung unterstützt den Betrieb von JAKYO und hilft dabei, das Angebot kostenlos zugänglich zu erhalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Werbung / Affiliate
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x