Hintergrund Juni 2011: Gullideckel, gotta catch them all!

Auch wenn es scheinbar keine Pokemons in Japan gibt, hat man doch immer die Gelegenheit, gemäß dem englischen Pokemon-Sogan “Gotta catch them all!” irgendetwas anderes zu sammeln. In diesem Fall geht es um Gullideckel, die öfters mal ein besonderes, einzigartiges Design vorweisen.

Den Anfang macht dabei ein Gullideckel in Futami, einem kleinen Dorf bei Ise, in dem unsere Herberge lag. Im selben Ort konnten wir einen weiteren besonderen Gullideckel entdecken.

Danke fürs Lesen!

Transparenzhinweis

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks, "Sponsors") enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen ° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig. Die Nutzung unterstützt den Betrieb von JAKYO und hilft dabei, das Angebot kostenlos zugänglich zu erhalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Hinterlasse eine Antwort

Mit der Verwendung des Kommentarfelds erklärst du dich bereit, dass Japan-Kyoto deine Daten gemäß der Datenschutzerklärung speichert (Email, IP-Adresse und weitere eingegeben Daten).

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.