….muss man gegessen haben wenn man in Japan ist. Köstlich. Mjummy.

Melonenbrot ist recht weiches Brot, welches offensichtlich etwas mit Melone gemeinsam hat – nämlich den Geschmack. Der Melonengeschmack ist aber nicht so kräftig, also man hat nicht das Gefühl in eine Melone reinzubeißen, aber man schmeckt es doch deutlich heraus.

Melonenbrot gibts in verschiedenen Geschmacksrichtungen:

  • Standard
  • Mit Zuckerguss
  • Mit Schokostückchen
  • Ein paar Sachen die wir noch nicht herausgefunden haben
  • etc.

Mir hat bisher das Standardmelonenbrot am besten geschmeckt, was natürlich das günstigste ist. Man kriegt das Standard schon für 95 Yen, andere Sorten habe ich bisher für 130 Yen gesehen. Die Größe entspricht etwa einem normalen Hamburgerbrot (nicht die kleinen von McDonalds…).

Melonenbrot mit Zuckerguss
Melonenbrot mit Zuckerguss

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten