Shoin – traditionelles Arbeitszimmer mit Tatami

書院 shoin

Der Begriff Shoin beschreibt mit Tatamimatten ausgelegte Räumlichkeiten, die verschiedene Funktionen haben können. Ursprünglich war mit Shoin die Unterrichtshalle für Sutren in Tempeln gemeint, später bezog sich Shoin fast nur noch auf Salons, Gäste- oder Arbeitszimmer. Es gibt auch Gebäude nach dem Stil shoin zukuri (書院造り), in denen Shoin ausschließlich für den Gästeempfang bestimmt ist.

Kotoin, Subtemple of Daitokuji, Kyoto / BeOfJap, Best of Japan, Japan, Kansai, Kioto, Kotoin, Kyoto, Tempel, Temple, お寺, 京都, 仏教, 仏閣, 日本, 日本一番, 関西, 高桐院
Teezimmer im Shoin Ihokuken, Tempel Kotoin / Daitokuji, Kyoto
↓ Werbung / Affiliate-Link ↓

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks) enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig, unterstützen den Betrieb von Japan-Kyoto aber deutlich. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.