Geschenkidee mit Japanbezug: Nanoblock von Kawada

株式会社カワダ ナノブロック

Japan-Kyoto » Japan Blog » Geschenkidee mit Japanbezug: Nanoblock von Kawada

Geschenkidee mit Japanbezug: Nanoblock von Kawada

Aktualisiert: 16. November 2017| 2017-11-16T16:55:31+00:00 Veröffentlicht: 13. November 2017|Thema: Einkaufen, Sonstiges|0 Kommentare

Anzeige

Es ist November, Weihnachten steht vor der Tür und Winter ist sowieso coming! Höchste Zeit also, sich über Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen. Bestimmt hat man im Freundeskreis einen Japanophilen oder zumindest Japaninteressierten. Was würde sich da besser eignen als ein Geschenk mit Japanbezug? So erging es auch mir, zwar nicht zu Weihnachten, aber rechtzeitig, um allen anderen diese Empfehlung zu machen: Nanoblock-Puzzles von Kawada, Made in Japan!

Japan-Kyoto Wertung

Transparenzhinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links zu Amazon. Bei erfolgreichen Kaufabschluss über diese Links erhält Japan-Kyoto eine kleine Provision, die beim Erhalt und Ausbau von Japan-Kyoto sehr hilft. Vielen Dank!

Über Nanoblocks am Beispiel des Kinkakuji-Tempels

Nanoblock sieht zunächst sehr stark nach Lego aus: viele Einzelteile, die sich ineinanderstecken lassen und aus denen man so Bauwerke erschaffen kann. Wie der Name Nanoblock es schon andeutet, geht es hier wesentlich filigraner zu, denn die Bauteile sind merklich kleiner als die vom Lego-Original. Dafür lassen sich aber auch detaillierte Kunstwerke auf kleinen Raum erschaffen. Ein bisschen Feingefühl gehört dazu, aber es sollte hier jeder zum Baumeister werden können. Wegen der kleinen Teile sind die Nanoblocks für Kleinkinder unter drei Jahren nicht geeignet. Generell ist die Empfehlung ab 12 Jahren.

Bei mir landete der Nanoblock-Bausatz zum Tempel Kinkakuji. So ein Bausatz kann einen wirklich in ein Gefühlschaos stürzen. Hat man die Packung das erste Mal in der Hand, denkt man sich noch „Wow, cool!“. Beim Auspacken folgt dann der erste Schreck mit „Was zum…? Sooo viele kleine Teile??“, bevor man dann am Ende richtig stolz auf das vollbrachte Werk ist.

Die Texte sind durchgehend auf japanisch mit englischer Übersetzung. Die Texte braucht man aber gar nicht zu lesen, die Bilder sind aussagekräftig genug, wie es sich für richtige Bastler gehört! ;-)

nanoblock kinkakuji
nanoblock kinkakuji
nanoblock kinkakuji
nanoblock kinkakuji

Wer jetzt mehr über den echten Kinkakuji wissen möchte…

Kinkakuji Tempel – der goldene Pavillon

Definitiv ein großer Spaß im Kleinformat! Was gibt es aber noch alles von Nanoblock?

Nanoblock Sehenswürdigkeiten

Das Kaminarimon-Tor in Tokyo (klein)

Das Kaminarimon im Sensoji-Tempel im berühmten Tokyoviertel Asakusa dürfte vielen bekannt sein. Nun auch im Kleinformat für zuhause.

Zum Artikel

Das große Torii-Schreintor des Itsukushima-Schreins (klein)

Zum Artikel

Der Inari-Schrein in Fushimi (klein)

Der wohl berühmteste Schrein in Kyoto.

Zum Artikel

Der Kinkakuji-Tempel in Kyoto (klein)

Zum Artikel

Das Himeji-Schloss (groß)

Anzeige

Zum Artikel – auch in kleiner Version erhältlich

Fünfstöckige Pagode

Zum Artikel

Nanoblock Sonstiges

Japanisches Haus (klein)

Die Pflanzen im Garten lassen sich sogar nach Jahreszeiten dekorieren!

Zum Artikel

Bonsai-Baum Kiefer (klein)

Zum Artikel – auch als Pflaumen-Bonsai erhältlich

Pokemon Kamex (klein)

Zum Artikel – auch erhältlich: Pikachu!

Sogar Sushi und Hello Kitty im Nanoblock-Format gibt es.

Das ist aber noch längst nicht alles, denn es gibt auch reichlich Nanoblocks ohne Japanbezug, z.B. mehrere Versionen des Schloss Neuschwanstein (ok, auch irgendwie Japanbezug…) und die Freiheitsstatue – sogar einen simplen Cheeseburger! Für Liebhaber von Papier hat der Hersteller Kawada auch Papierschnitte in Angebot.

Weitere Bausätze auf Amazon

Herstellerseite: Diablock.co.jp

Alle Bewertungen von Japan-Kyoto

Nanoblock Kawada (Spielzeug)
4.5 / 5 von 5
Wertung

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Aktualisiert: 16. November 2017| 2017-11-16T16:55:31+00:00 Veröffentlicht: 13. November 2017|Thema: Einkaufen, Sonstiges|0 Kommentare

Anzeige

Aktualisiert: 16. November 2017| 2017-11-16T16:55:31+00:00 Veröffentlicht: 13. November 2017|Thema: Einkaufen, Sonstiges|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz