Buchvorstellung: Japan 151 von Fritz Schumann, Conbook-Verlag

In der 5. komplett überarbeiteten Neuauflage erschien dieses Jahr das Buch Japan 151, in dem der Autor, Fotojournalist und Filmemacher Fritz Schumann in “151 Momentaufnahmen” seine Erlebnisse und Eindrücke in Japan schildert. Schon wenn man das Buch das erste Mal in die Hand nimmt bemerkt man sofort, dass den Details sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Die hohe Qualität der Optik sticht sofort ins Auge, aber wenn man mit der Hand über das Cover fährt, kann man die große und rote 151 zusätzlich ertasten — ein nettes haptisches Feature!

Haptik beiseite, zurück zur Optik. Man könnte wohl zur Diskussion stellen, ob die Bilder begleitend zum Text stehen oder ob der Text eher eine etwas umfassendere Bildbeschreibung darstellt. Die 151 Momentaufnahmen stellen sich als 151 Themen heraus, die bis auf nur sehr wenige Ausnahmen jeweils auf einer Doppelseite behandelt werden: eine Seite Text, eine Seite Bild. Seltener ein doppelseitiges Bild mit darüber verlaufenden Text. Es wird also viel für das Auge geboten und das mit wirklich interessanten und gut in Szene gesetzten Fotografien. Hier ist jemand am Werk, der sein Handwerk verinnerlicht hat.

Inhaltlich deckt Japan 151 mit seinen 151 Themen eine ganze Menge ab und überraschenderweise auch ein sehr breites Spektrum. Neben den fast immer zu erwartetenden Beiträgen zu den Themen Anime, Getränkeautomaten, Kirschblüte, Kimono und Onsen werden auch zahlreiche ernstere Themen angesprochen, wie Freeter, Ni Channeru und die langsam allgegenwärtigen Tourismusprobleme. Die Bandbreite ist beachtlich, allerdings darf man nicht auf großen Tiefgang hoffen, da dem Text zu jedem Thema maximal eine Seite zugestanden wird. Dafür ist alles in leicht verständlicher Sprache geschrieben und für einen knackigen Einstieg durchaus zu gebrauchen — bei tiefergehenden Interesse muss man aber selbst weiter recherchieren.

Fazit
Egal ob Einsteiger oder mehrfacher Japanreisender — als leichte Lektüre für den Abend, um sich eine knackige Übersicht zu ganz verschiedenen und zahlreichen Themen aus Japan anzulesen, ist Japan 151 von Fritz Schumann perfekt geeignet. Sei es nun für sich selbst oder als Geschenk für seine Liebsten. Visuell wird das Angebot durch wunderschöne Fotografieren mehr als zufriedenstellend abgerundet.

Danke fürs Lesen!

Transparenzhinweis

Für die Buchvorstellung wurde JAKYO ein Exemplar von Japan 151 vom Conbook-Verlag kostenlos überlassen.

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks, "Sponsors") enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen ° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig. Die Nutzung unterstützt den Betrieb von JAKYO und hilft dabei, das Angebot kostenlos zugänglich zu erhalten. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Werbung / Affiliate

KI NO BI Kyoto Dry Gin

In Japans erster Gin-Destillerie in Kyoto produziert, wird dieser Gin von seiner Herkunft und der stolzen Geschichte inspiriert. Der KI NO BI Dry Gin ist ein mehrfach preisgekrönter hochwertiger Reisschnaps. Er ist Konwa-gemischt, besteht aus natürlichen japanischen Pflanzen und ist nicht kältegefiltert. Der Gin entfaltet einen frischen Duft von Yuzu und ein Hauch von Sansho-Pfef...

In Japans erster Gin-Destillerie in Kyoto produziert, wird dieser Gin von seiner Herkunft und der stolzen Geschichte inspiriert. Der KI NO BI Dry Gin ist ein mehrfach preisgekrönter hochwertig...

Auf Amazon kaufen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Fritz Schumann

Freut mich, dass es gefallen hat! Ja, in der Kürze der Texte kann man Sachen immer nur anreissen. Ich hab das Buch immer als Rundumschlag zu Japan gesehen, als Kostprobe für mehr.

Danke!

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x