Endlich bin ich dazu gekommen, unsere Reiseroute komplett aktualisiert auf Google Maps zu übertragen.Hier der Link:

Google Maps

Und was haben wir sonst heute so erlebt?

Angeschaut haben wir den Kaiserpalast und Yasukunischrein. vom Kaierpalast selber hat man leider nicht viel gesehen, aber drumherum ist eine riesige Grünfläche inmitten von Tokyo, das allein für sich ist schon beeindruckend. Die Ästhetik ist auch recht interessant, da die ganzen Bäume sehr strikt angeordnet sind und selber eine relativ seltsame Form haben, die wir als Europäer nicht unbedingt gewohnt sind.

Der Yasukunischrein war leider sehr langweilig. Vermutlich weil man nur ein sehr kleines Arreal betreten durfte.

Abends waren wir dann in Shinjuku, was man sehr gut als „buuuuuunt und leeeeuuuuuchtend“ beschreiben kann. Man versteht schnell warum es zu den Vernügungsvierteln gehört.

Bilder zu allen werden natürlich nachgeliefert ;)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten