Google präsentiert: World Wonders Project

Immer wieder zaubert Google Dinge aus seinem Magierhut hervor, von denen man sich nicht vorstellen kann, wie ein Milliardenschweres Unternehmen auf so eine Idee kommt. Nun, wir reden hier von Google, da passiert so etwas von Zeit zu Zeit.

Dieses Mal hat sich Google die Weltwunder der Moderne herausgesucht. Weltwunder im Sinne von Weltkulturerbe. Im Rahmen des Street View Programms ist Google doch tatsächlich mit Fahrrädern durch diverse historische Kulturstätten gefahren, um auch dort einen virtuellen Rundgang zu ermöglichen. Erwischt hat es auch Japan, hauptsächlich Kyoto und Nara.

World Wonders Project:
http://www.google.com/culturalinstitute/worldwonders/

Zur Übersicht über Japan kommt man schnell, indem man “Find by location” -> “Asia” und dort letztendlich Japan anvisiert. Je nach Eintrag steht dann ein Informationstext, Bilder, Videos und ab und zu auch gar ein 3D-Model zur Verfügung. Wünsche angenehmes spazieren gehen.

Diese Seite kann Werbung und Affiliatelinks (Werbelinks) enthalten. Entweder sind diese direkt als solche bezeichnet oder mit einem Gradzeichen° markiert. Für den Leser sind diese Links in keinster Weise nachteilig, unterstützen den Betrieb von Japan-Kyoto aber deutlich. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] (via) Twittern 0 Teilen 0 +1 0 Der Autor: Steffen PeschelIch beschäftige mich in erster Linie mit Fragen rund um Kunst, Kultur und Social Media. Wer mehr über mich erfahren will, findet das auf steffenpeschel.de, Facebook, Twitter oder Google+. Tags: Google+, Leipzig | Permalink […]