Ab heute startet ein neues Feature auf Satori-Nihon.de, nämlich eine kleine Einführung in die Straßen von Kyoto. Normalerweise kennt man die touristischen Hotspots von Kyoto, die in jedem Reiseführer stehen wie die Tempel Kinkakuji und Ryoanji, die Schreine Yasaka und Kitano-Tenmangu oder die Straßen Shijo und Teramachi. Meistens helfen die Reiseführer aber nicht weiter, wenn man einfach nur spazieren gehen möchte und dabei die Atmosphäre von Kyoto genießen möchte. Oder wenn man schnell mit dem Fahrrad von Punkt A nach Punkt B kommen möchte. Mit einer Google Maps möchte ich dem etwas Abhilfe schaffen.

Den Anfang machen dabei…

  • schnelle Radwege.
  • Straßen, die den traditionellen Flair Kyoto zeigen…
  • …oder einfach nur schön sind.
  • Straßen, die man meiden sollte, wenn man es eilig hat.

Zur neuen Seite: Die Straßen von Kyoto: Radwege, schöne Straßen, viel mehr Straßen…

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten