Zusammenfassungen

Startseite/Zusammenfassungen

Reise nach Nagoya Februar 2012: Übersicht

2015-09-20T18:08:56+00:00 20. September 2015|Thema: Sehenswürdigkeiten, Vier Tage Nagoya 2012: Seto und Tokoname, Zusammenfassungen|Tags: , , , , |

Alle Artikel von der Reise nach Nagoya und Umgebung vom Februar 2012.

Nagoya ist die viertgrößte Stadt nach Japans und ist neben seiner bedeutenden Industrie auch die Heimat von mehreren Kulturstätten. Zwei der sechs alten Keramikstätten lassen sich hier ebenso finden wie der berühmte Schrein Atsuta, in dem das Schwert und Throninsignie Kusanagi aufbewahrt sein soll und natürlich das Schloss von Nagoya.

Nagoya, Spezialitäten und das Apa Hotel Nagoya Sakae (19.02.2012)

Die Töpferstadt Tokoname (20.02.2012)

Der Schrein Atsuta (20.02.2012)

Seto und der Tellerwahnsinn (21.02.2010)

Das Schloss von Nagoya und Rückkehr nach Kyoto (22.02.2012)

Kategorie: Reise nach Nagoya Februar 2012

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Konchiin, Subtempel des Nanzenji, Kyoto

2017-02-07T23:56:41+00:00 9. Juli 2014|Thema: Fotografie, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Der Konchiin ist zusammen mit Tenjuan und Nanzenin der dritte Subtempel des Nanzenji. Zwei Überraschungen bietet er dem Besucher an, eine davon ist seine unerwartete Weitläufigkeit.

Teil von: Philosophenweg Kyoto

konchiin

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tenjuan, Subtempel des Nanzenji, Kyoto

2017-02-07T23:56:41+00:00 5. Juli 2014|Thema: Fotografie, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Tenjuan ist ein weiterer Subtempel des Nanzenji und wurde im Jahre 1336 errichtet in Gedenken an die Gründung des Nanzenji 45 Jahre zuvor. Tenjuan besteht hauptsächlich aus zwei Gärten zur Besichtigung. Einer davon ist aber so schön, dass die 400 Yen Eintritt regelrecht wie ein Schnäppchen wirken!

Teil von: Philosophenweg Kyoto

tenjuan

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Nanzenin – Subtempel des Nanzenji, Kyoto

2017-02-07T23:56:41+00:00 30. Juni 2014|Thema: Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: , |Regionen: , , , , |

Nanzenin ist ein kleiner Subtempel des Nanzenji und liegt direkt hinter dem Aquädukt, wenn man die Treppen hinaufgeht. Mit einem Eintrittspreis von nur 300 Yen kann man schon vermuten, dass es hier nicht soviel zu sehen gibt. Im Prinzip drei Dinge: zum Großteil den Garten, das Hojo und das Mausoleum des Kameyama-Tenno. Je nach Jahreszeit lohnt sich der Besuch mal sehr, mal etwas weniger als sehr.

Der Garten war etwas schwierig zu fotografieren und sieht daher in Echt wesentlich besser aus als auf den Bildern hier. Warum ich nicht auf die Idee kam, eine 360° Photosphere zu machen, ist mir schleierhaft.

Teil von: Philosophenweg Kyoto

nanzenin

Das Erste, was man nach dem Eintreten sieht

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Nanzenji Tempel in Kyoto

2017-02-23T16:59:39+00:00 17. Juni 2014|Thema: Die Großen in Kyoto, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: , , , |Regionen: , , , , |

Der Nanzenji Tempel ist einer der größten Touristenmagnete in Kyoto überhaupt. Neben seiner beachtlichen Größe ist der Nanzenji auch für das Aquädukt berühmt, welches durch das Tempelgelände verläuft. Historisch gesehen war Nanzenji der Obertempel des Kyoto-Gozan-Systems (Artikel folgt).

Teil von: Philosophenweg Kyoto

nanzenji

Das berühmte Aqudäkt aus der Meiji-Zeit (1868-1912)

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Nonaka no Shimizu Quelle in Wakayama

2016-10-13T22:58:56+00:00 8. Juni 2014|Thema: Reise in die Wakayama Präfektur 2014|Regionen: , |

Das Wasser in Japan ist berühmt für seine Klarheit und seinen guten Geschmack. Tief in den Bergen und Wäldern von Wakayama versteckt sich die Quelle Nonaka no Shimizu (野中の清水), aus der eben so ein Wasser sprudelt. Es mag sicherlich nicht der größte Besuchermagnet sein, vor allem, wenn man ohne Auto reist oder sich damit gar in den schmalen und steilen Bergpfaden verfährt…

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

nonaka no shimizu

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kumano Hongu Taisha Schrein in Wakayama

2016-10-13T22:58:56+00:00 5. Juni 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , |

Der Kumano Hongu Taisha Schrein gilt als der heiligste Kumano-Schrein und ist gleichzeitig auch der Hauptschrein von über 3000 Kumano-Schreinen in ganz Japan. In Kyoto befindet sich der Kumano-Schrein an der Ecke Higashi Oji Dori und Marutamachi, in der Nähe vom Butokuden und Heian-Schrein.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kumano Hayatama Taisha Schrein in Shingu, Wakayama

2016-10-13T22:58:56+00:00 2. Juni 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , , |

Der Kumano Hayatama Taisha Schrein ist mit u.a. dem Kumano Nachi Taisha und Kumano Hongu Taisha als Teil der kumano sanzan zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden. Könnte man aufgrund seiner bescheidenen Größe aber nicht gleich vermuten.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

kumano hayatama taisha schrein

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kamikura Schrein in Shingu, Wakayama

2016-10-13T22:58:56+00:00 30. Mai 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , , |

Das religiöse Sammelsurium namens Shinto ist bekannt für seine Naturverehrung. Alles, was eine besondere Form und Größe hat, kann verehrt werden. Dann hat sich nämlich bestimmt ein Kami dort eingenistet. Ein Paradebeispiel für diese Verehrung ist der Kamikura Schrein in Shingu.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

kamikura schrein wakayama

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Der große Wasserfall von Nachi in Wakayama

2016-10-13T22:58:58+00:00 27. Mai 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , , |

Der große Wasserfall von Nachi wird gerne mal als höchster Wasserfall von Japan angepriesen – ist er nur nicht. Was aber noch lange keinen Grund darstellt, den Wasserfall nicht zu besuchen. Zusammen mit den zwei Wasserfällen von Kegon und Fukuroda listet man den Nachi Wasserfall als „Die drei schönsten Wasserfälle von Japan“.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

nachi no otaki wasserfall

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Seigantoji Tempel in Wakayama

2016-10-13T22:58:58+00:00 24. Mai 2014|Thema: Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten|Regionen: , , |

Hat man die zahlreichen Stufen zum Kumano Nachi Taisha Schrein erklommen, ist man nicht mal mehr einen Steinwurf vom Seigantoji Tempel entfernt. Neben seiner Atmosphäre zeichnen den Tempel aber noch weitere Sachen aus.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

seigantoji

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kumano Nachi Taisha Schrein in Wakayama

2016-10-13T22:58:58+00:00 21. Mai 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , , |

Der Kumano Nachi Taisha Schrein ist ein sehr lohnenswertes Ziel in den Wäldern um die Stadt Nachi Katsuura. Nicht nur, weil der Schrein selber sehr schön ist, sondern weil er auch direkt neben dem Tempel Seigantoji und dem berühmten Wasserfall Nachi no Otaki liegt. Zusammen mit u.a. dem Kumano Hongu Taisha Schrein, den Kumano Hayatama Taisha Schrein, den Nachi Wasserfall und den Tempelanlagen auf dem Berg Koyasan gehört Kumano Nachi Taisha zum UNESCO Weltkulturerbe, zusammengefasst unter den Namen „Sacred Sites and Pilgrimage Routes in the Kii Mountain Range„.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

kumano nachi taisha

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Okunoin Tempel auf dem Koyasan – Grab des Kobo Daishi

2016-10-13T22:58:58+00:00 19. Mai 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: |Regionen: , , |

Der Okunoin Tempel gilt auf dem Berg Koyasan als der heiligste Bereich. Umgeben vom größten Friedhof Japans ruhen hier zahlreiche Persönlichkeiten und selbst Firmen haben hier Gräber. Aber das wichtigste Mausoleum ist einer besonderen historischen Person gewidmet: Kobo Daishi.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

okunoin friedhof

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Danjogaran auf dem Berg Koyasan

2016-10-13T22:58:58+00:00 16. Mai 2014|Thema: Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten|Regionen: , , |

Danjogaran ist zusammen mit dem Tempel Oku no In der heiligste Bereich auf dem Berg Koyasan. Hier soll Kobo Daishi (auch bekannt als Kukai) den Grundstein für die Tempelanlagen auf dem Koyasan gelegt haben und eine große Zeremonie abgehalten haben. Hier findet man hauptsächlich die große Haupthalle und die große Pagode, die zu den merkwürdigeren Architekturmerkmalen im Buddhismus gehört.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

danjogaran daito pagode

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Kongobuji Tempel auf dem Berg Koyasan

2016-10-13T22:58:58+00:00 14. Mai 2014|Thema: Fotografie, Reise in die Wakayama Präfektur 2014, Sehenswürdigkeiten|Tags: |Regionen: , , |

Der Kongobuji Tempel auf dem Berg Koyasan ist der Haupttempel der buddhistischen Koyasan Shingon Schule. Der Steingarten banryūtei im Inneren des Tempels ist mit etwa 2340m² der größte Steingarten Japans überhaupt.

Alle Artikel: Reise in die Wakayama Präfektur April 2014

kongobuji koyasan

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten