Wer beim Yasaka Schrein ist, der ist nicht weit entfernt vom Tempel Kodaiji (高台寺), dem größten Subtempel des Kenninji. Der Weg vom Yasaka Schrein zum Kodaiji führt durch eine sehr schöne traditionelle Straße, es lohnt sich also. Auf den neugierigen Besucher warten zwei schöne Teehäuser, ein Steingarten, ein Bambuswald und noch ein großer Garten.

Kodaiji

Der leicht versteckte Aufstieg zum Eingang

Kodaiji

Eingangsbereich

Kodaiji

Blick nach außen auf ein interessantes und ungewöhnliches Gebäude

Kodaiji Ihoan Teehaus

Teehaus Ihoan (遺芳庵), ein sehr, sehr kleines Teehaus

Kodaiji

Teil des weitläufigen Gartens

Kodaiji

Teil des weitläufigen Gartens #2

Kodaiji

Blick auf den Steingarten mit großer Buddhafigur im Hintergrund

Kodaiji

Teil des Teehauses Shiguretei (時雨亭)

Kodaiji

Teehaus Shiguretei (時雨亭), eines der sehr seltenen, zweistöckigen Teehäuser in Japan

Und wenn man den Kodaiji bei 37°C und praller Sonne besucht hat (was man nicht machen sollte), der kann sich danach ein groooßes Kakigori in der vorher erwähnten Straße gönnen.

Matcha Kakigori

Matcha Kakigori Eis

Alle Bilder Kodaiji

FLICKRGOOGLE+

Weiterführende Informationen XXX

Besucht am 17. Juli 2012
SchreibweisenVereinfacht: kodaiji
Hepburn (modifiziert): kōdaiji
Kanji und Kana: 高台寺(こうだいじ)
Webseitehttp://www.kodaiji.com/ (japanisch)
Wikipediahttp://en.wikipedia.org/wiki/K%C5%8Ddai-ji (mehrsprachig)
Eintritt600 Yen
Öffnungszeiten9 bis 17 Uhr
OrtGoogle Maps
Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten