Das große Erdbeben in Ostjapan hat bisher viele Opfer gefordert und der Wiederaufbau wird noch lange andauern. Wir sollten Japan dabei unterstützen – jeder kann dazu seinen Beitrag leisten. Wer sich aber nicht sicher ist, wo bzw. wie er spenden kann, dem möchte ich den Verein Kyuentei ans Herz legen. Der Vorstand, Wolfgang Fanderl, ist ein Dozent der Japanologie Tübingen mit privaten Kontakten zur Krisenregion und hat mit dem Verein eine langfristig angelegte Hilfsaktion für die Präfektur Iwate ins Leben gerufen.

Unterstützt wird Kyuentei vor allem auch vom Kampfsportverein Budotomo Tübingen (Judo und Kendo).

Mehr Informationen findet man auf der Homepage des Vereins.

Homepage: Kyuentai.org

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten