Nord-Ost-Kyoto (Sakyo-ku, Stadtteil)

左京区
Der nord-östliche Teil von Kyoto, mit weiten Ausläufern nach Norden.

Nobotokean Teehaus in Kyoto

Aktualisiert: 12. Mai 2017| 2017-05-12T14:33:56+00:00 Veröffentlicht: 9. Mai 2017|Thema: Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , , , , |Regionen: , , , , |

Es gibt diese Orte in Kyoto, die nicht wirklich spektakulär sind, aber sobald man sie betritt, vermitteln sie einem das Gefühl, hier ist man richtig und sehr gut aufgehoben. Zu dieser Art gehört der Nobotokean, eine kleine Perle für Reisende, denen Ruhe und allgemein Teehäuser/-zimmer besonders am Herzen liegen. Und Blauregen.

Japan-Kyoto Wertung

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Enkoji Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 19. Mai 2017| 2017-05-19T15:44:29+00:00 Veröffentlicht: 28. Januar 2017|Thema: Sehenswürdigkeiten|Tags: , , , , , |Regionen: , , , , |

Mit dem Tempel Enkoji befindet sich im nord-östlichen Kyoto eine wahre Perle zum Bestaunen und Entspannen. Die etwas abgelegene Lage macht die Anreise zwar etwas beschwerlicher, den Besuch dafür im gleichen Maße befriedigender. Wer abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sein möchte, ist beim Enkoji sehr gut aufgehoben, nicht zuletzt wegen der interessanten Nachbarschaft wie dem Tempel Shisendo und Konpukuji sowie dem Teehaus Nobotokean.

Japan-Kyoto Wertung

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Die Kirschblüte Sakura in Japan

Aktualisiert: 9. April 2017| 2017-04-09T19:36:10+00:00 Veröffentlicht: 13. April 2015|Thema: Japanische Feste, Traditionen, Wissenswertes|Tags: , , , |Regionen: , , , |

Jedes Jahr im Frühling wird Japan pink. Sehr pink. Auch die Einheimischen wechseln ihre Farbe in dieser Zeit sehr oft, allerdings zu blau. Es ist nicht schwer festzustellen, dass Japaner deutlich enthusiastischer auf ihre Jahreszeiten reagieren als Einheimische anderer Weltregionen. Besonders aber bei den Kirschblüten, die sich ab Ende März von Süd nach Nord durch ganz Japan ziehen.

Titelbild: Kirschblüte am Izumo-Schrein

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Konchiin, Subtempel des Nanzenji, Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:41+00:00 Veröffentlicht: 9. Juli 2014|Thema: Fotografie, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Der Konchiin ist zusammen mit Tenjuan und Nanzenin der dritte Subtempel des Nanzenji. Zwei Überraschungen bietet er dem Besucher an, eine davon ist seine unerwartete Weitläufigkeit.

Teil von: Philosophenweg Kyoto

konchiin

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tenjuan, Subtempel des Nanzenji, Kyoto

Aktualisiert: 16. Mai 2017| 2017-05-16T16:03:27+00:00 Veröffentlicht: 5. Juli 2014|Thema: Fotografie, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Tenjuan ist ein weiterer Subtempel des Nanzenji und wurde im Jahre 1336 errichtet in Gedenken an die Gründung des Nanzenji 45 Jahre zuvor. Tenjuan besteht hauptsächlich aus zwei Gärten zur Besichtigung. Einer davon ist aber so schön, dass die 400 Yen Eintritt regelrecht wie ein Schnäppchen wirken!

Teil von: Philosophenweg Kyoto

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Nanzenin – Subtempel des Nanzenji, Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:41+00:00 Veröffentlicht: 30. Juni 2014|Thema: Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: , |Regionen: , , , , |

Nanzenin ist ein kleiner Subtempel des Nanzenji und liegt direkt hinter dem Aquädukt, wenn man die Treppen hinaufgeht. Mit einem Eintrittspreis von nur 300 Yen kann man schon vermuten, dass es hier nicht soviel zu sehen gibt. Im Prinzip drei Dinge: zum Großteil den Garten, das Hojo und das Mausoleum des Kameyama-Tenno. Je nach Jahreszeit lohnt sich der Besuch mal sehr, mal etwas weniger als sehr.

Der Garten war etwas schwierig zu fotografieren und sieht daher in Echt wesentlich besser aus als auf den Bildern hier. Warum ich nicht auf die Idee kam, eine 360° Photosphere zu machen, ist mir schleierhaft.

Teil von: Philosophenweg Kyoto

nanzenin

Das Erste, was man nach dem Eintreten sieht

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Nanzenji Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 15. Mai 2017| 2017-05-15T15:41:45+00:00 Veröffentlicht: 17. Juni 2014|Thema: Die Großen in Kyoto, Für Regentage in Kyoto, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: , , , , |Regionen: , , , , |

Der Nanzenji Tempel ist einer der größten Touristenmagnete in Kyoto überhaupt. Neben seiner beachtlichen Größe ist der Nanzenji auch für das Aquädukt berühmt, welches durch das Tempelgelände verläuft. Historisch gesehen war Nanzenji der Obertempel des Kyoto-Gozan-Systems (Artikel folgt).

Teil von: Philosophenweg Kyoto

nanzenji

Das berühmte Aqudäkt aus der Meiji-Zeit (1868-1912)

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Handwerkermarkt am Tempel Chionji in Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:57:43+00:00 Veröffentlicht: 14. Juni 2014|Thema: Handwerk|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Kyoto hat mehrere Märkte, die monatlich stattfinden. Einer davon ist der Handwerkermarkt auf dem Tempelgelände vom Chionji, der jeden Monat am 15. stattfindet. Man findet hier so ziemlich alles, was mit Handwerk zu tun hat: Gegenstände aus Holz, Keramiken, Stoffe, Schmuch und vieles mehr. Und bei der Gelegenheit kann man auch gleich den Tempel selber besichtigen.

Ort: Google Maps

Artikel: Tempel Chionji, Kyoto

chionji handwerkermarkt

Haupteingang zum Tempel- und Marktgelände

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Eikando Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 15. Mai 2017| 2017-05-15T15:41:45+00:00 Veröffentlicht: 27. April 2014|Thema: 5 Sterne Kyoto und Umgebung, Die Großen in Kyoto, Für Regentage in Kyoto, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: , |Regionen: , , , , |

Der Eikando Tempel im Osten von Kyoto ist vor allem im Herbst für sein rotes Blättermeer momiji bekannt. Aber auch schon zuvor beweist sich Eikando mit seinen zahlreichen Gartenanlagen als überaus fotogen. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur im Herbst – vor allem wenn man bedenkt, dass man im Herbst die momiji vor lauter Touristen kaum noch sehen kann.

Japan-Kyoto Wertung

Teil von: Philosophenweg Kyoto

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Ginkakuji Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 25. Februar 2017| 2017-02-25T18:47:13+00:00 Veröffentlicht: 22. April 2014|Thema: Die Großen in Kyoto, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: |Regionen: , , , , |

Der berühmte Ginkakuji Tempel im Osten von Kyoto bildet die nördlichste Station des Philosophenwegs. Als Ruhesitz vom Shogun Ashikaga Yoshimasa geplant, aber nie vollständig gebaut worden, wurde der Ginkakuji nach Yoshimasas Tod in einen Zentempel umgewandelt und offiziell in Jishoji (慈照寺) umbenannt. Heute ist der Ginkakuji zusammen mit Kinkakuji ein Subtempel des Shokokuji.

Reihe: Die Großen in Kyoto

Japan-Kyoto Wertung

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Honenin Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:42+00:00 Veröffentlicht: 18. April 2014|Thema: Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: |Regionen: , , , , |

Geht man vom Ginkakuji Tempel in Richtung Süden, ist der Honenin Tempel die nächste Station auf dem Philosophenweg. Normalerweise ist nur ein sehr kleiner Teil öffentlich zugänglich, aber Anfang April und Anfang November öffnet der Honenin Tempel – ähnlich wie Reikanji – seine Pforten in den inneren Bereich. Die Sonderöffnungszeit wurde leider verpasst, daher können hier nur leider Eindrücke vom normal zugänglichen Bereich gezeigt werden – der aber definitiv auch seine Schönheit hat.

honenin

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Otoyo Schrein am Philosophenweg in Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:40+00:00 Veröffentlicht: 14. April 2014|Thema: Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten|Tags: |Regionen: , , , , |

Zwischen den Tempeln Reikanji und Eikando befindet sich am südlichen Ende des klassischen Philosophenweg der kleine Otoyo Schrein. Was dem Schrein aber anhand seiner Größe fehlt, macht er durch sein Ambiente wieder wett – abgesehen vielleicht von einem beschädigten (?) Dach und seinem Goshuin.

Otoyo

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Anrakuji Tempel in Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:42+00:00 Veröffentlicht: 6. April 2014|Thema: Fotografie, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Über den Anrakuji Tempel gibt es nicht viel sagen, daher wird der Artikel auch ziemlich kurz. Anrakuji liegt nicht direkt am Philosophenweg, aber trotzdem noch so nahe, dass man ihn als Teil des Weges bezeichnen kann. Bis auf bestimmte Zeiten, meist nur im Herbst, ist der Anrakuji frei und kostenlos begehbar. Nach dem Eingangstor findet man sich in einen kleinen Garten wieder, weiter hinten gibt es noch ein kleines Café und einen Friedhof. Alternativ wird Anrakuji auch als matsumushi suzumushi dera (松虫鈴虫寺) bezeichnet. Das wars dann auch schon wieder.

Alle Artikel Philosophenweg

anrakuji

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tetsugaku no Michi – der Philosophenweg in Kyoto

Aktualisiert: 26. April 2017| 2017-04-26T18:11:11+00:00 Veröffentlicht: 4. April 2014|Thema: 5 Sterne Kyoto und Umgebung, Kyoto: Philosophenweg - Tetsugaku no Michi, Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured), Zusammenfassungen|Tags: , , , |Regionen: , , , , |

Es ist wirklich nichts neues zu schreiben, dass Kyoto voller schöner Ecken und Wege ist. Einen weiteren Beweis dafür liefert der tetsugaku no michi, der Philosophenweg. Der deutsche Wikipediaartikel schreibt dazu folgendes:

Der Philosophenweg (jap. 哲学の道, tetsugaku no michi) ist eine zwischen Kirschbäumen entlanglaufende 2 km lange Straße im Sakyō-ku der japanischen Stadt Kyōto. Der Name geht auf den Philosophen Kitaro Nishida zurück, der auf diesem Weg regelmäßig zum Meditieren entlang lief.

Der Philosophenweg ist eine schöne Flaniermeile, die sich im Osten von Kyoto vom Ginkakuji-Tempel im Norden bis zum Nanzenji-Tempel im Süden erstreckt. Neben Kirschbäumen finden sich am Philosphenweg auch etliche Tempel und Schreine, die auf den entdeckungsfreudigen Besucher warten. Zur Hochsaison auch Essenstände wie die beliebten Taiyaki.

Aufgrund seiner Berühmtheit ist der Weg zur Kirschblütenzeit und während der Herbstlaubfärbung aber leider hoffnungslos überlaufen, das Philosophieren rückt dann eher in weite Ferne. Darauf sollte man sich einstellen, wenn man aufbricht.

Japan-Kyoto Wertung

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Japanaufenthalt 2014: 27. März bis 06. Mai

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:56:42+00:00 Veröffentlicht: 25. März 2014|Thema: Sehenswürdigkeiten|Regionen: , |

Und jedes Jahr grüßt der Tanuki! Dieses Jahr ist es wieder am 27. März soweit und wie letztes Mal bis zum 06. Mai. Eine größere Reise ist dieses Mal nicht geplant, der Schwerpunkt liegt wieder auf Kyoto (natürlich!) und Umgebung.

Punkte, die man erwarten kann:

  • Kirschblüten
  • In Kyoto: Philosophenweg, Bishamondo Tempel
  • Hamanoshidate nördlich von Kyoto
  • Einer der alten Töpferorte Japans
  • Anfang Mai: die Golden Week mit vielen Kendoturnieren
  • u.v.m.

Kirschblütenfest im Maruyama Park, Kyoto

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Impressionen Tempel Konkaikomyoji in Kyoto

Aktualisiert: 7. Februar 2017| 2017-02-07T23:59:14+00:00 Veröffentlicht: 11. Juli 2013|Thema: Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , |Regionen: , , , , |

Es passiert selten, dass man einen Tempel in Kyoto besucht und dann vergißt, darüber zu schreiben. Hiermit liefere ich nun Impressionen vom Tempel Konkaikomyoji nach während der Kirschblütenzeit 2012. Einen speziellen Grund, warum ich diesen Tempel besucht habe, gab es auch nicht. Vermutlich, weil er in der Nähe zu meiner Wohnung damals war. Was kann man am Tempel Konkaikomyoji sehen? Ein Tempelgelände über mehrere Ebenen und einen großen Friedhof ebenfalls auf einem Hang, wo eine dreistöckige Pagode thront. Zusammen mit den Kirschblüten gab es Anblicke, die es in sich hatten. Leider fanden aber viele Umbauten statt, sodass ich nicht alles einfangen konnte, wofür der Tempel bekannt war.

Konkaikomyoji

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tempel Shinnyodo in Kyoto

Aktualisiert: 15. Mai 2017| 2017-05-15T15:41:45+00:00 Veröffentlicht: 26. Mai 2013|Thema: 5 Sterne Kyoto und Umgebung, Besonderheiten Kyoto und Umgebung, Für Regentage in Kyoto, Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , , , , |Regionen: , , , , |

Besuch im Tempel Shinnyodo – Man hört es immer wieder mal wieder von Japanreisenden: Nachdem man bereits viele Tempel (und auch Schreine) besucht hat, rutscht einem manchmal die Aussage „Sehen doch alle gleich aus!“ heraus. In groben Zügen kann man dem auch zustimmen, auch wenn das die Faszination für die Ästhetik nicht brechen muss und man weiterhin Tempel „sammelt“. Hat man sich aber an die Ästhetik von Tempeln gewöhnt, stechen besonders diejenigen heraus, die sich durch eine Sache besonders von allen anderen Tempeln unterscheiden. Shinnyodo – oder auch Shinshogokurakuji – hat so ein Alleinstellungsmerkmal: einen ungewöhnlichen Steingarten.

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tempel Chionji, Kyoto

Aktualisiert: 11. Mai 2017| 2017-05-11T16:07:13+00:00 Veröffentlicht: 19. Mai 2013|Thema: Fotografie, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , |Regionen: , , , , |

Es gibt Tempel, für die braucht man jede Menge Zeit. Sei es wegen langer Laufwege oder um in Ruhe den Garten genießen zu können. Vom Aufbau her gibt es aber auch Tempel, für die braucht man kaum mehr als 10 Minuten einplanen und die man fast schon in die Kategorie „Speedtempel“ einordnen kann. Der Tempel Chionji ist so ein Tempel.

(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Tempel Rurikoin in Yase: Reise in den Norden von Kyoto, Teil 2

Aktualisiert: 26. April 2017| 2017-04-26T18:10:36+00:00 Veröffentlicht: 2. Dezember 2011|Thema: 5 Sterne Kyoto und Umgebung, Die Großen in Kyoto, Sehenswürdigkeiten, Vorgestellte Artikel (Featured)|Tags: , , , , |Regionen: , , , , |

Wenn es um bekannte Orte geht, wo man am besten die Herbstlaubfärbung in Kyoto bewundern kann, dauert es meist nicht lange, bis der Name Rurikoin fällt. Etwas nördlich von Kyoto im Gebiet Yase findet sich am Fuße des Berges Hieizan ein Ort, der den Herbst wie ein Gemälde aussehen lässt.
(mehr …)

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Reise in den Norden von Kyoto, Teil 1: Sanzenin in Ohara (28.11.)

Aktualisiert: 8. Februar 2017| 2017-02-08T00:01:34+00:00 Veröffentlicht: 1. Dezember 2011|Thema: Fotografie, Japanischer Tee, Sehenswürdigkeiten, Sonstiges|Tags: , , , |Regionen: , , , , |

Etwas nördlich von Kyoto gibt es zwei Tempel, die im Herbst sehr bekannt für ihre Herbstfärbung sind. So bekannt, dass der Strom an Touristen gigantisch ist. Selbst unter der Woche ist die Schar an Rentnern erdrückend!

Mit dem Tagesticket des Kyotoer Touristenverbandes ging es mit der Buslinie 17 Richtung  Endstation Ohara (大原), was ungefähr 40 Minuten dauerte. Nach einem kurzen Kampf durch die Souvenirstraße standen wir dann endlich vor dem ersten Tagesziel, dem Sanzenin (三千院). Google Maps Location.

IMG_3318

Innengarten

IMG_3333
IMG_3344
IMG_3346
IMG_3349
IMG_3362
IMG_3369

Im großen Garten stehen zahlreiche kleine Steinfiguren, mit denen Sanzenin auch gerne Werbung macht.

IMG_3385
IMG_3387
IMG_3388

Wobei zwei Figuren ganz weit hinten ein besseres Motiv abgaben.

IMG_3463
IMG_3455

Eine der zahlreichen Möglichkeiten, Geld zu spenden.

IMG_3392

Tausende kleine Buddhastatuen für Verstorbene.

IMG_3412

Hauptziel waren natürlich Momiji-Bilder. Hier ein HDR-Bild.

Sanzenin (Ohara)
IMG_3466

Aber der Matcha war auch gut!

IMG_3415
IMG_3418

Herbstblatt und Sugikoke-Moos, perfekte Mischung!

IMG_3424

Reise in den Norden von Kyoto, Teil 2: Rurikoin in Yase (28.11.)

Alle Bilder

Alle Bilder vom Sanzenin auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten

Gaudi an der Universität von Kyoto: Oktoberfest japanischer Art (25. September 2011)

Aktualisiert: 30. März 2017| 2017-03-30T16:48:22+00:00 Veröffentlicht: 27. September 2011|Thema: Japanische Feste, Sonstiges|Tags: , , |Regionen: , , , , |

Die Universität von Kyoto (京都大学, kurz Kyôdai) feierte am 25. September ihr eigenes Oktoberfest. Japaner in Dirndl! Immer wieder witzig! Das deutsche Bier war leider ziemlich schnell alle, die Würste auch :-(

Die Bilder wurden ziemlich gegen Ende aufgenommen, deswegen war es schon etwas leer.

Kyoto University Oktoberfest(4)
Kyoto University Oktoberfest

Bei den Abschlussliedern wurde aber nochmal in die Vollen gegriffen. Gaudi pur!

Dieses Video auf Youtube anschauen

Alle Bilder

Alle Bilder vom „Oktoberfest“ auf Flickr

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten