Impressionen vom Gion Matsuri 2012 in Kyoto – die Yoiyama Nächte und das Yamaboko Junkô

Japan-Kyoto » Japan Blog » Impressionen vom Gion Matsuri 2012 in Kyoto – die Yoiyama Nächte und das Yamaboko Junkô

Impressionen vom Gion Matsuri 2012 in Kyoto – die Yoiyama Nächte und das Yamaboko Junkô

Aktualisiert: 1. November 2016| 2016-11-01T17:33:32+00:00 Veröffentlicht: 17. Juli 2012|Thema: Japanische Feste, Vorgestellte Artikel (Featured)|Regionen: , , , |4 Comments

Anzeige

Jedes Jahr findet im Juli in der Innenstadt von Kyoto das Gion Matsuri (祇園祭 Gion Fest) statt. Das Gion Matsuri erstreckt sich mit verschiedenen kleineren Festen fast über den gesamten Juli, aber richtig zur Sache geht es, wenn die Yoiyama Zeit ansteht: für drei Nächte – yoiyoiyoiyama (宵々々山) am 14. Juli, yoiyoiyama (宵々山) am 15. Juli und yoiyama (宵山) am 16. Juli – wird die halbe Innenstadt von Kyoto abgesperrt und in eine einzige Fußgängerzone verwandelt. Massen an Menschen strömen in die Innenstadt, viele im traditionellen Yukata gekleidet, um der Musik der Festwägen zu lauschen und sich an zahlreichen Ständen einen Imbiss zu gönnen. Am Morgen des 17. Juli findet dann der offizielle Höhepunkt des Festes statt, wenn sich alle Festwägen auf eine letzten Marsch begeben, dem yamaboko junkô (山鉾巡行).

Genug geschrieben, hier nun ein paar Impressionen in Bild- und Videoform. Mehr über das Gion Matsuri auf der englischen Seite von Wikipedia.

Bilder

Essens- und Souvenirstände

Präsentation von privaten Schätzen

Alle Bilder

Alle Bilder vom Gion Matsuri 2012 auf Flickr

Videos

Kinder, die Talismane verkaufen und Festmusik

Nur Festmusik

Das yamaboko junkô

Infos und Wertung

Besucht am
2009, 2012
Eintritt
Eintritt wird nur bei speziellen Attraktionen verlangt, wie der Besichtigung eines Festwagens
Webseite
Schreibweisen
gion matsuri
祇園祭
ぎおんまつり
Weitere Infos
Wikipedia (mehrsprachig)

No review found! Insert a valid review ID.

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten
Aktualisiert: 1. November 2016| 2016-11-01T17:33:32+00:00 Veröffentlicht: 17. Juli 2012|Thema: Japanische Feste, Vorgestellte Artikel (Featured)|Regionen: , , , |4 Comments

Anzeige

4 Kommentare

  1. zoomingjapan 18. Juli 2012 um 00:46 Uhr Uhr- Antworten

    *LOL* Were you there on the 16th, too?
    Warum schreib ich eigentlich auf Englisch? XD ….
    Vielleicht sind wir ja aneinander vorbeigelaufen, schwer zu sagen, bei den vielen Leuten!
    Ich bin ein wenig traurig, dass ich das Highlight am 17. verpasst habe, aber ich musste heute wieder arbeiten! :( … Ich hätte es zwar „giri giri“ schaffen können … bis ca. 10:30-11:00 Uhr bleiben und dann in den nächsten local train hüpfen, aber das wäre ne knappe Geschichte geworden.
    Außerdem war ich nach der Hitze am 16. auch fix und fertig!! ^-^;;

    • Christian Kaden 18. Juli 2012 um 02:13 Uhr Uhr

      Ich war jeden Tag aufm Gion Matsuri, war total anstrengend xX
      Am 17. bin ich auch nur kurz hin, hab das Video gedreht und dann wieder ab nach Hause. Die Sonne war zu erbarmungslos und es waren heute anscheinend 37° heute. Da musste man nicht ewig draußen in der Sonne stehen.

    • zoomingjapan 18. Juli 2012 um 11:18 Uhr Uhr

      Jeden einzelnen Tag im Juli??? Das hört sich wirklich anstrengend an!
      Musstest du gar nicht zur Uni oder habt ihr schon Semesterferien?

    • Christian Kaden 18. Juli 2012 um 17:39 Uhr Uhr

      Abends habe ich normal keine Uni ;)
      Von der Temperatur gings abends auch. Wollte vom Gion Matsuri dieses Jahr halt alles mitbekommen, weil es wieder das erste mal seit drei Jahren war, ich nicht weiß wann ich das nächste mal hingehen kann und weil es eben doch ein tolles Fest direkt in Kyoto ist.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: