枯山水 karesansui

Japanische Gärten, in denen Wasserelemente durch Kieselsteine o.ä. repräsentiert werden. Karesansui stellen meist Küsten- oder Insellandschaften dar, in denen die Landmassen durch Moos und Felsen dargestellt werden.

Karesansui-Garten im Tempel Ryogenin

Begeisterter Kyoto-Insider und ambitionierter Amateurfotograf mit Vorliebe für Tempel und Schreine.
Interessen: Kyoto als Erkundungsgebiet, Tee- und traditionelle Kultur in Japan, Erfahrungen in Schriftform pressen
Sportlich: Kendo – das japanische Fechten